Ehe für alle ist beschlossene Sache

Ehe für alle ist beschlossene Sache

Beitragvon Elviera » 30. Juni 2017, 12:09

Was man nicht alles so anstellt um eine Wahl zu gewinnen? Na ja, uns solls recht sein!
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/historischer-beschluss-bundestag-sagt-ja-zur-%e2%80%9eehe-f%c3%bcr-alle%e2%80%9c-%e2%80%93-merkel-stimmt-dagegen/ar-BBDtEsO?li=BBqg6Q9&ocid=UE07DHP

Damit dürfte Merkel die Konservativen der CDU mit Hilfe anderer Parteien überrollt haben und sich innerparteilich nicht nur Freunde geschaffen haben.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3570
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Ehe für alle ist beschlossene Sache

Beitragvon Minka » 30. Juni 2017, 23:14

Wie Merkel aber schon sagte: Es soll eine Gewissensentscheidung sein. Und sie hat nach ihrem Gewissen dagegen gestimmt.

http://www.zeit.de/politik/2017-06/bund ... -fuer-alle

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... abstimmung
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Benutzeravatar
Minka
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 497
Registriert: 16. Oktober 2010, 13:31

Re: Ehe für alle ist beschlossene Sache

Beitragvon Elviera » 2. Juli 2017, 11:09

Habs ja befürchtet und es war auch nicht wirklich zu erwarten dass es von den Konservativen wiederstandslos hingenommen werden würde. Aber trotzdem bin ich optimistisch denn so eine Prüfung ist immer objektiv und nicht von überkommenen Vorstellungen die auch genau so überholt sind geprägt.
http://www.ksta.de/politik/klage-wird-geprueft-innenminister-de-maizi%C3%A8re-haelt-ehe-fuer-alle-fuer-verfassungswidrig-27897896?dmcid=sm_fb_p

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3570
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Ehe für alle ist beschlossene Sache

Beitragvon Goldmarie » 3. Juli 2017, 15:38

Was mich bei der Ehe für alle - und ich hoffe sehr, dass es dabei bleibt - am meisten freut, ist der Umstand, dass die Diskriminierung der Ehefrau bei der Steuererklärung aufhört. Hier ist ja immer noch der Ehemann der Steuerpflichtige und die Ehefrau das Anhängsel, so wie in der schlechten alten Zeit, als der Ehemann als Haushaltsvorstand galt.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich


Zurück zu Neues aus der Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast