Fachveranstaltung Ts im Kindes- und Jugendalteram 30.10.15

Fachveranstaltung Ts im Kindes- und Jugendalteram 30.10.15

Beitragvon Elviera » 22. September 2015, 00:47

Stadt Dortmund
Der Oberbürgermeister
Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates

Fachveranstaltung zum Thema „Geboren im falschen Körper?! Transidentität
im
Kindes- und Jugendalter“am 30.10.2015 von 09.00 -13.00 Uhr im Fritz-Henßler-Haus, Dortmund


(Embedded image moved to file: pic16948.gif)
Foto: Trakine / Bruchhaus Photomanufactur


Sehr geehrte Damen und Herren, werte Interessierte,

das leidvolle Gefühl und die feste Gewissheit, dass die Benennung des
Geschlechts durch Dritte mit der eigenen Wahrnehmung und Empfindung nicht
übereinstimmt, betrifft Menschen jeden Lebensalters. Bereits Kinder und
Jugendliche können authentisch davon berichten, dass sie diese Diskrepanz
zu ihrer Wahrnehmung hin auflösen müssen, um überhaupt eine Chance auf ein
glückliches Leben zu haben.
Ein langer Leidensweg kann vermieden werden, wenn sich frühzeitig mit der
Thematik auseinandergesetzt wird und junge Menschen in ihrem Empfinden
ernst genommen werden.
Allerdings sehen sich Kinder und deren Familien oft mit starken Konflikten,
Unkenntnis und Ausgrenzungen konfrontiert, wenn das Rollenverhalten nicht
mit dem zugewiesenen Geschlecht übereinstimmt. Hier gilt es, Kinder und
Jugendliche auf ihrem Weg zur Selbstfindung stark zu machen und für Eltern,
aber auch für Fachkräfte aus der pädagogischen und sozialen Arbeit
Beratungsangebote und Informationen bereitzustellen.

Der Fachtag "Geboren im falschen Körper?! Transidentität im Kindes- und
Jugendalter" möchte über die Lebenssituation und Lebensmöglichkeiten von
transidenten Kindern und Jugendlichen informieren und eine Orientierung
anbieten. Der Fachtag findet bereits zum 2. Mal statt, da beim letzten Mal
aufgrund der Menge nur 70 Anmeldungen berücksichtigt werden konnten.

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung der Koordinierungsstelle
für Lesben, Schwule und Transidente gemeinsam mit dem Arbeitskreis sexuelle
Bildung, dem SLADO e.V. und wird gefördert von der Bundesstiftung Magnus
Hirschfeld.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die pädagogisch mit Kindern,
Jugendlichen und Eltern arbeiten oder arbeiten werden: z. B. an
Schul-Sozialarbeiter_innen, interessierte Lehrkräfte sowie Fachkräfte der
sozialen Arbeit, Beratungslehrer_innen, Lehramtsanwärter_innen,
Erzieher_innen sowie Ansprechpartner_innen aus Politik und Verwaltung, die
mit dem Thema zu tun haben.
Das Fortbildungsangebot ist kostenlos, eine Teilnahmebescheinigung wird
ausgestellt.

(See attached file: Vorankündigung_Transidentität im Kindes- und
Jugendalter_Fachtagung.pdf)




Weitere Informationen zum Programm und zu Anmeldemöglichkeiten folgen in
Kürze.


Leiten Sie die Info bitte auch an Interessierte weiter.



Mit besten Grüßen

Susanne Hildebrandt

Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates
Koordinierungsstelle für Lesben, Schwule und Transidente
Friedensplatz 5
44122 Dortmund
Telefon: 0231 50-27559
Fax : (0231) 50-100 27
e-mail: shildebrandt@stadtdo.de
http://www.slt.dortmund.de
http://www.diversecity.dortmund.de

(Embedded image moved to file: pic02206.jpg)



(Embedded image moved to file: pic27171.gif)
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3564
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Zurück zu Veranstaltungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast