Ich bin keine Transsexuelle...

Ich bin keine Transsexuelle...

Beitragvon Bianca » 29. September 2014, 19:40

Moin,

Mal was anderes wie Diskussionen über Islamisten etc. ...
Unter dieser Überschrift ist ein Artikel auf Nordbayern.de erschienen.
http://www.nordbayern.de/region/nuernbe ... -1.3913789
Wie ich finde,mal ein guter Artikel.

LG Bianca
Lebe Deinen Traum bevor du dein Leben lang träumst Bild
Benutzeravatar
Bianca
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1563
Registriert: 17. Oktober 2010, 20:25
Plz/Ort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: Ich bin keine Transsexuelle...

Beitragvon Elviera » 30. September 2014, 00:18

Also ich finde auch dass es ein gelungener Artikel ist. Auch wenn vieles noch ein wenig nachidealisiert worden ist so ist es doch im grossen und ganzen ein recht gelungener Transitionsverlauf von dem viele nur träumen können.
Man hat es zu einem grossen Teil sellber in der Hand die Chancen die man hat zu nutzen. Auch wenn es je nach dem wie es sich darstellt manchmal auch nur wenige sind. Diese jedoch klug und weise genutzt statt blindligs loszurennen und zum Rundumschlag auszuholen. Und genau das scheint hier geschehen zu sein.
Einbrüche wird es immer geben, das ist klar, aber viele davon müssen nicht unbedingt sein.
Deshalb rate ich immer zuir Besonnenheit denn alles Andere wird nicht wirklich funktionieren und endet in einer Sackgasse namens Verbitterung aus der man nur schwerlich wieder rauskommt weil man sich nur noch im Kreise dreht und es nicht bemerkt.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3564
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Ich bin keine Transsexuelle...

Beitragvon Charon » 30. September 2014, 00:58

Oh doch, dieser Artikel ist wirklich ein Highlight unter den TS-Berichten. Diese Dame hat kapiert, wie man besonnen an eine Transition herangeht. Und obwohl sie noch gar nicht ewig lang "dabei" ist, so hat sie bereits Einsichten gewonnen, die viele TS nicht mal Jahre post OP gewonnen haben, ja wahrscheinlich nie mehr in ihrem Leben gewinnen werden.

Und so wundert es mich auch nicht, dass sie z.B. keinen Satz darüber verliert, ob sie überhaupt mal ne SHG besucht hat und sie empfiehlt auch keine SHG, nicht mal per indirektem Hinweis. Da liegt die Vermutung nicht fern, dass sie vielleicht SHG-frei an die Sache rangegangen ist. Ein Weg, zu dem ich - obwohl er radikal klingt - eigentlich schon rate, denn die Anzahl an brauchbaren Gruppen ist nunmal verschwindend gering.

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2315
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Ich bin keine Transsexuelle...

Beitragvon Goldmarie » 8. Januar 2015, 02:12

Oops... bin erst jetzt eher zufällig auf diesen Thread gestoßen. Ja, ein guter Artikel, zu dem ich mich gar nicht weiter äußern würde, wäre da nicht Folgendes:

"Eine Operation kommt für sie erst dann infrage, wenn die Medizin weiter entwickelt ist. „Bevor ich ewig Schmerzen habe, warte ich auf das Laserverfahren“, sagt sie."

Ewig Schmerzen??? Laserverfahren??? Was meint sie? Wer klärt mich mal auf?

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1208
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Ich bin keine Transsexuelle...

Beitragvon Bianca » 8. Januar 2015, 23:23

Moin Maria,

keine Ahnung! Vermutlich geht es da um die Schnittmethode,ob mit herkömmlichen Skalpellen geschnibbelt wird oder mit dem Laser. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe,operiert Dr.Schaff mit dem Laserskalpell. Na ja,und Schmerzen? Ohne wird es nicht gehen und selbst nach einem Jahr spürt man immer noch,daß da was gemacht wurde. Meine Schwägerin sagte mal,daß sie die Folgen der Kaiserschnittgeburt 1,5 Jahre unangenehm gespürt hat. Ich denke ,das ist vergleichbar.

LG Bianca
Lebe Deinen Traum bevor du dein Leben lang träumst Bild
Benutzeravatar
Bianca
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1563
Registriert: 17. Oktober 2010, 20:25
Plz/Ort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: Ich bin keine Transsexuelle...

Beitragvon Goldmarie » 9. Januar 2015, 17:18

Hi Bianca,

ja, das ist sicher vergleichbar.
Ich habe mich im ersten Jahr auch noch so "zugenäht" gefühlt. Keine Schmerzen, aber irgendwie unangenehm. Dann hat sich das Gefühl verloren.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1208
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich


Zurück zu Lustiges und weniger Lustiges aus der Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron