hen

hen

Beitragvon Goldmarie » 16. April 2015, 12:48

Man kennt es ja schon seit ein paar Jahren, aber seit gestern steht das Wörtchen "hen" auch im schwedischen Wörterbuch, wie die WAZ schreibt:

http://www.derwesten.de/panorama/ein-wo ... 68998.html

Allerdings finde ich nicht, dass das Wort unterstreichen soll, dass das Geschlecht bedeutungslos sei, vielmehr vereinfacht es schlicht geschlechtsneutrale Formulierungen, indem es han/hon (er/sie) ersetzt. Das finde ich gut, das sollte es auch im Deutschen geben.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: hen

Beitragvon Elviera » 17. April 2015, 00:39

Also ich weiss nicht, mir kommt es so vor wie eine sprachliche Forderung nachdem 3. Geschlecht.
Was dann die Forderung des 4. Geschlechts nach sich zieht, wobei sich dann wieder die Is benachteiligt fühlen, und aufgrund dessen sich die mehr männlichen Is benachteiligt fühlen oder meinetwegen auch umgekehrt. Einem tritt man ja immer auf den Schlips da es ja die perfekte Lösung nicht gibt. Und je mehr man versucht allen gerecht zu werden um so komplizierter wird es.
Schauen wir uns doch mal das Strafgesetzbuch an. Es soll Zeiten gegeben haben wo 10 Gebote genügten von denen gerade mal die Hälfte unter das Strafrecht fallen würden.

Ich meine das diese ganzen Diskussionen um eine Gendertoiletten, dem 3, Geschlecht und die sprachliche Differenzierung Geschichten ohne Ende, und im Endeffekt ein Streit um des Kaisers Bart sind. Gerade so als ob man sonst keine Sorgen hätte.
Und anstatt die Dinge zu vereinfachen verkompliziert man sie noch, oder erreicht oftmals in vielen sozialen Bereichen das Gegenteil dessen was man eigentlich erreichen wollte.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3570
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: hen

Beitragvon Charon » 17. April 2015, 01:42

Ich gehe davon aus, dass man das System gar nicht komplizierter machen will, d.h. die "3 Geschlechter" sollen m.E. nur in der Übergangsphase vorhanden sein. Mittel - bis längerfristig plant man wohl eine Abschaffung der geschlechtsspezifischen Pronomen, d.h. das System wird vereinfacht und ein neutrales "Einheitsgeschlecht" soll übrigbleiben.

Vor allem dass in diesem Artikel steht, dass "hen" bis jetzt vor allem von Politikern benutzt wird, macht mich misstrauisch. In DE wird der Genderwahnsinn streckenweise ja auch von der Politik unterstützt, und ich glaube nunmal nicht dran, dass die Politik sowas aus reiner Nächstenliebe macht, weder in Deutschland noch in Schweden.

Natürlich gibt es Kulturen, in denen es mehrere Pronomen und Geschlechter als die berühmten zwei gibt, aber hier hat sich wohl die Sprache auf natürliche Art und Weise (d.h. vom Volk ausgehend, nicht von einer kleinen Führungskaste) so entwickelt.

In Europa ist das definitiv nicht so, hier werden solche Änderungen in relativ kurzer Zeit "von oben herab" den Menschen übergestülpt, das kann nicht gutgehen auf die Dauer. Und so ein vehementes Überstülpen hat definitiv Gründe, die nicht im Sinne der Menschen sind: Roboter haben nunmal kein Geschlecht. Das Wort Roboter hat slawische Wurzeln und bedeutet in etwa "Arbeiter". Und genau darauf soll all diese Anti-Geschlechter-Politik rauslaufen. TS und IS werden nur als Werkzeug missbraucht, um dieses politische Vorhaben als Toleranz und Fortschritt zu maskieren. Verlogener gehts wirklich nicht mehr.

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2323
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: hen

Beitragvon Goldmarie » 17. April 2015, 22:20

Ein neutrales "Einheitsgeschlecht" soll übrigbleiben... eigentlich ganz einfach zu erreichen. Im Englischen heißt "der, die, das" einfach "the", die bräuchten dann nur noch "he" und "she" abschaffen und durch "it" ersetzen, dann hätten sie's.

Bei den Franzosen wird's schwieriger, die haben ja sogar für die Eigenschaftswörter geschlechtsspezifische Endungen. Je suis heureuse.
Aber da Englisch bald Weltsprache wird...

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich


Zurück zu Lustiges und weniger Lustiges aus der Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron