Iren stimmen für Einführung von gleichgeschlechtlicher Ehe

Iren stimmen für Einführung von gleichgeschlechtlicher Ehe

Beitragvon Elviera » 24. Mai 2015, 01:23

Ich finde es bemerkenswert das ausgerechnet ein katholisch geprägtes Land in dieser Sache der Vorreiter ist

http://www.sueddeutsche.de/politik/hist ... -1.2492000

Ich bin mal gespannt wie lange es dauert bis die Nächsten nachziehen und wer das sein wird.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Iren stimmen für Einführung von gleichgeschlechtlicher E

Beitragvon Charon » 24. Mai 2015, 01:48

Und ein schönes Beispiel dafür, dass die kath. Kirche es sich schlicht und ergreifend nicht mehr leisten kann, Volkes Willen zu ignorieren

Die Iren haben ja erst 1993 den § 175 in ihrem Land abgeschafft......da ist es fast schon eine Schmach, wenn DE da in Sachen Homo-Ehe nicht nachzieht.
Bloss frage ich mich, ob die Iren jetzt endlich mal ein TsG einführen, denn eine Transition ist dort nach wie vor nicht möglich.

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Iren stimmen für Einführung von gleichgeschlechtlicher E

Beitragvon Charon » 25. Mai 2015, 02:00

Tja, Deutschland scheint wohl nicht das nächste Land zu sein, das nachzieht. Das hier riecht wieder mal nach typisch deutschem, peinlichen Rumgedruckse und einem neuen Scheibchen der Salami-Taktik: http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 35373.html

Himmel, Arsch und Wolkenbruch, wenn wir doch angeblich in einer Demokratie leben, warum läßt man hierzulande nicht auch das Volk entscheiden und zieht ein Referendum analog zu Irland durch ?

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Iren stimmen für Einführung von gleichgeschlechtlicher E

Beitragvon Elviera » 27. Mai 2015, 10:28

War ja klar dass der Vatikan sich irgendwie dazu äussern musste,

http://www.sueddeutsche.de/politik/nach-referendum-in-irland-vatikan-nennt-homo-ehe-niederlage-fuer-die-menschheit-1.2495248

aber ein wenig schräg finde ich das schon was er dazu meint.
Aber geht es denn überhaupt anders ohne den Absolutheitsanspruch aufzuweichen?
Tatsache ist jedenfalls das man an diesen 52% in Irland nicht vorbeidiskutieren kann und man sich an den Gedanken gewöhnen muss das es in vielen anderen Ländern genau so ist mit der "Niederlage" der Menschheit.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Iren stimmen für Einführung von gleichgeschlechtlicher E

Beitragvon Minka » 27. Mai 2015, 12:32

Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Benutzeravatar
Minka
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 497
Registriert: 16. Oktober 2010, 13:31

Re: Iren stimmen für Einführung von gleichgeschlechtlicher E

Beitragvon Goldmarie » 28. Mai 2015, 13:13

Damit habe ich gerechnet, dass der Vatikan wieder eine Rolle rückwärts macht.

Das erinnert mich an die Echternacher Springprozession. In früheren Zeiten wurde nach verschiedenen Regeln vor- und zurückgesprungen. Seit 1945 wird nur noch seitwärts gesprungen, wobei es langsam, aber sicher vorwärts geht.

Nun erwarten manche von Papst Franziskus ein klares Wort. Das wir er uns schuldig bleiben. Er muss ja auf die Konservativen Rücksicht nehmen, die schon jetzt angesichts des Sittenverfalls das Ende der Welt kommen sehen.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Iren stimmen für Einführung von gleichgeschlechtlicher E

Beitragvon Charon » 29. Mai 2015, 03:41

Die Echternacher Springprozession gehört zu Papst Franziskus Politik, wenn er klug ist. Von daher erwarte ich mir definitiv keine klare Aussage von ihm, denn alles Andere wäre unklug. Das einzige, was ich mir erwarten würde, wäre eine Aussage, dass "Niedergang für die Menschheit" etwas daneben gegriffen ist. So ne Aussage beweist diplomatisch gesehen, dass Dinosaurier wenig Hirn haben, wie an deren Anatomie auch zu sehen ist. Im Klartext: Eine Aufforderung zur verbalen Abrüstung seitens der Konservativen käme gut.

Ich persönlich würde WK 3.0 eher als "Niederlage für die Menschheit" bezeichnen als die Homo-Ehe, nur mal ums den Herren Dinosaurier mal zu sagen, und so weit sind wir nicht weg davon.

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich


Zurück zu Lustiges und weniger Lustiges aus der Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron