AFD fordert Verbot von Homopropaganda

AFD fordert Verbot von Homopropaganda

Beitragvon Elviera » 30. Juli 2015, 01:45

https://dokmz.wordpress.com/2015/07/29/einstimmig-angenommener-beschluss-zum-gender-mainstreaming-bawu-afd-fordert-verbot-von-homo-propaganda/

Jetzt wird's offen zum Wahlkampfthema der Rechten und eigentlich wars auch nicht anders zu erwarten.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3564
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: AFD fordert Verbot von Homopropaganda

Beitragvon Goldmarie » 31. Juli 2015, 01:04

Bei all dem Blödsinn bin ich ganz zum Schluss noch über eine Sache gestolpert, die mir gar nicht gefällt. Es gibt tatsächlich Leute, die Abtreibung zu einem Menschenrecht erklären wollen. Das ist genau so ein Blödsinn wie die Forderung, Abtreibung unter allen Umständen strikt verbieten zu wollen.

Ich habe den Eindruck, da sind die einen auf dem einen Auge blind, die anderen auf dem anderen. Schaut man genau hin, ist das doch ein Thema, das man nicht mit Radikalforderungen, sondern mit sehr viel Fingerspitzengefühl angehen muss. Da prallen im ungünstigsten Fall die berechtigten Interessen zweier Menschen aufeinander und alle Beteiligten haben verdammt nochmal alles in der Macht stehende zu tun, die beste Lösung zu finden.

Was ich nicht verstehen kann: Es gibt Menschen, die ständig die Begriffe Toleranz und Akzeptanz im Munde führen - allen nur erdenklichen Minderheiten gegenüber - nur dem ungeborenen Kind, dem werden keinerlei Rechte zuerkannt. Ich empfinde das als schizophren.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: AFD fordert Verbot von Homopropaganda

Beitragvon Elviera » 31. Juli 2015, 01:56

Wenn es darum geht Massen zu bewegen oder sie auf seine Seite zu ziehen geht man oft über die emotionale Schiene.
Die Wahrheit oder Vernunft spielt dabei keine Rolle, im Gegenteil ist das das Erste was auf der Strecke bleibt.
Radikalforderungen sind simpel, jeder versteht sie und sind damit bestens geeignet um ebenso simple Gemüter zu beeindrucken.
Und genau das ist die Zielgruppe der Rechten weil Leute die ihren Verstand gebrauchen sich niemals einem totalitären System unterordnen werden und können.
Es wird immer zu einem Jaaa... Aber kommen, genau so wie bei Dir jetzt.
Platte Antworten auf platte Fragen möglichst im Bildzeitungsstil, (Vergl. Facebook) das ist es worum es geht, das versteht jeder.
Dass dann noch gepaart mit jeder Menge emotionalem Rumgesülze wegen der armen Kinder, was weiss ich, und der Erfolg ist sicher.
Lösungen der Probleme ? Daran sind die nicht interessiert, und eine differenzierte Lösung schon mal gar nicht. Hier geht's um Wahlkampf sonst nix.

In solchen Systemen zählt blinder Gehorsam und selbstdenken ist nicht nur nicht erwünscht, sondern störend.
Denk mal daran wie die Leute noch bis 1945 an den Endsieg geglaubt haben obwohl der Russe schon vor Berlin und die Amerikaner am Rhein standen.
Sicher hatten viele auch so ihre Zweifel, aber die wagten nicht das Maul aufzumachen wegen der vielen simplen Gemüter die es noch glaubten und sie sofort ans Messer geliefert hätten.
Was ich damit sagen will ist das in solchen Strukturen die Dummheit einen Triumpf nach dem anderen feiert und man gezielt die Deppen mit solchen Parolen versucht an sich zu binden.
Es sind willige Werkzeuge denen man alles zumuten kann. An Leuten wie uns, also Leuten die nachdenken, haben die nicht nur kein Interesse, sondern sie fürchten uns wie der Teufel das Weihwasser. Und entsprechend wird man auch mit uns umgehen wenn sich die Geschichte widerholen sollte.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3564
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: AFD fordert Verbot von Homopropaganda

Beitragvon Charon » 31. Juli 2015, 02:02

Tja, das war in der Tat nicht anders zu erwarten ! Und auch nicht überraschend ist die Tatsache, dass die Rechten mal wieder gnadenlos simplifizieren und alles in einen Pott werfen: "Homo-Propaganda" mit Gender-Mainstreaming. Schön einfach muß es sein, das Evangelium, sonst zieht es das rechte Stimmvieh nicht an. Gefährlich ist es aber auch deshalb, weil vielen Menschen dieser ganze Gender-Wahn einfach nur noch auf den Zeiger geht, obwohl der eigentlich rein gar nichts mit Homosexualität zu tun hat.

Glücklicherweise ist die AfD zur Zeit massiv geschwächt: Da gab es ja bösen Streit in der Führungsebene, der zu einer Spaltung der Partei geführt hat. Diejenigen Leutz, die angeblich nicht mehr auf den typisch rechten Themen rumreiten wollen und einen höheren Bildungsstand haben, sollen sich jetzt in einer neuen Partei namens "ALFA" wohlfühlen, während unter dem alten Namen AfD nur noch der braune Plebs zu finden ist. Und wenn die Rechten sich dauernd untereinander zanken und damit sich selbst im Weg stehen, dann ist das gut. :P

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: AFD fordert Verbot von Homopropaganda

Beitragvon Goldmarie » 31. Juli 2015, 03:14

Ja, und die Aktion Lebensrecht für Alle ist stinkig wegen der Namensgleichheit:
http://www.alfa-ev.de/presse-publikationen/pressemitteilungen/mitteilungen-anzeige/article/20-juli-2015/
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: AFD fordert Verbot von Homopropaganda

Beitragvon Elviera » 1. August 2015, 01:14

Sicher ist die AFD im Moment geschwächt, aber es bleibt noch abzuwarten wie sie daraus hervorgeht. Und wo man beim Bürger gut einhaken kann das scheinen sie ja zu wissen.
Sie formieren sich also gerade neu und ich denke die Richtung die sie einschlagen wird noch weiter rechts sein als bisher.
Kann natürlich sein dass sie sich damit ans Messer liefern, und viele ihrer bisherigen Sympathisanten, besonders die aus der bürgerlichen Mitte, einbüssen werden.
Ich kann mir nämlich nicht vorstellen das dieser Personenkreis an eine extreme rechte Partei gedacht hat. So weit sind wir doch noch nicht auf den Hund gekommen.
Zumindest hoffe ich das.
Ich denke bei der nächsten Wahl werden wir sehen wie es weitergehen wird, nicht nur mit der AFD sondern ob sich die Rechtstendenz die sich in ganz Europa breitmacht auch hier bei uns an Boden gewinnen wird.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3564
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: AFD fordert Verbot von Homopropaganda

Beitragvon Charon » 1. August 2015, 01:47

Das hier klingt ja weniger rosig, was das Thema Rechtstendenzen angeht. Vor allem, wenn man sich die Zusammensetzung der Tätergruppe ansieht. Eigentlich nicht die "üblichen Verdächtigen", um die es hier geht :

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 46173.html

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich


Zurück zu Lustiges und weniger Lustiges aus der Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron