Wenn der erste Rausch vorbei ist...

Wenn der erste Rausch vorbei ist...

Beitragvon Elviera » 22. Dezember 2015, 17:35

... dann steht der Alltag vor der Türe, und vieles stellt sich ganz anders dar als man es sich vorher und besonders während der Transition vorgestellt hat.
Das die Entscheidung falsch war kann man trotzdem so nicht sagen, nur wird man sich im Lebensalltag neu beweisen müssen.
Und das gelingt nicht mal einfach so, sondern daran muss man hart arbeiten. Es liegt in der Natur der Sache meine ich dass manche daran auch scheitern, oder es als Scheitern empfinden werden wenn sich die Vorstellung vom schönen neuen Leben als Frau so wie man sie, besonders während der Transition hatte, nicht mal einfach so und ganz von selbst einstellen. Und manche geben dann auf, weil sie glauben dass die Entscheidung falsch war und kehren um, oder Schlimmeres.
Es wird neben vielem anderen meisst vergessen dass die Probleme die man hat bei der ga_Op nicht automatisch gleich mit weg geschnitten werden.
Im Gegenteil diese Probleme "können" sich noch verstärken während garantiert neue Probleme hinzukommen., und das ist nicht unbedingt für eine Gesundung förderlich. Die Gefahr das instabile Persönlichkeiten endgültig abkippen ist dabei jedenfalls verdammt gross. Eine ganz einfache Tatsache die normalerweise einfach ignoriert wird, auch von den Leuten die es eigentlich besser wissen (müssten) und ihre Hilfe anderen Ts anbieten.
Das alles ist gar nicht so selten, denn der Alltag und eine gewisse Ernüchterung kommt, und zwar immer, und dann sind manchmal eben auch neben den alten Problemen auch die Neuen da. Das geschieht auch darum, viell. aber ein bisschen weniger heftig, ebenso weil viele eine völlig falsche Vorstellung von ihrem zukünftigen Leben mit auf den Weg ihrer Transition bekommen haben.
Da kann es dann schon mal zu der Überlegung ob es denn wirklich richtig war kommen. Jedoch heisst das nicht im Grundsatz dass die Entscheidung falsch war, jedoch so einfach wie es oft dargestellt wird ist das alles nicht, weil der Mensch ja nun mal mehr als die Summe seiner Teile ist.
Das muss man sich klarmachen.
Besonders aber die Helfenden unter uns, und ganz besonders diejenigen die den Stab nach dem Schema F ihrer eigenen Denkschablone brechen, und sich anmassen beurteilen zu können ob jemand ein verirrter Transvestit ist nur weil er umkehren will.
Sorry, aber so einfach ist das nicht , sondern viele Faktoren spielen da ne Rolle, Faktoren von denen sích viele offensichtlich nicht mal ne Vorstellung machen können.
Anderfalls käme es nämlich nicht zu solchen Aussagen wie ich sie mit entnervender Regelmässigkeit (Ihr wisst schon wo) immer wieder höre.


http://www.bild.de/unterhaltung/leute/caitlyn-jenner/enttaeuscht-vom-leben-als-frau-43886322.bild.html?icid=maing-grid7%7Cgermany%7Cdl3%7Csec1_lnk2%26pLid%3D413823

Nun gut die Quelle ist nicht unbedingt als zitierfähig anzusehen, aber diejenigen von uns die länger dabei sind kennen solche Fälle zur Genüge das der Wahrheitsgehalt wohl trotzdem nicht anzuzweifeln sein dürfte.
Was aber besonders ärgert ist die Tatsache dass solche Presseberichte dieses völlig falsche Bild von der Ts- Problematik noch verstärken. Und das ist nicht nur die Bildzeitung die mit so was glänzt.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn der erste Rausch vorbei ist...

Beitragvon Goldmarie » 23. Dezember 2015, 03:36

„Caitlyn vermisst den alten Bruce, der nicht jeden Tag Stunden brauchte um sich aufzubrezeln“ - Wenn ich so eine Scheiße lese...
Nein, ich werde mich nicht weiter dazu äußern, ich weigere mich!

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn der erste Rausch vorbei ist...

Beitragvon Elviera » 23. Dezember 2015, 11:50

Mach dat! :-)
Ich sach auch nix mehr dazu.

Ausser viell.
In 1. Linie ist man Mensch und erst in 2.Linie ein transsexueller Mensch.
Und wer als Mensch schon Gefahr gelaufen ist als Mensch zu scheitern?
Der wird's als transsexueler Mensch meisst nicht eben leichter haben.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich


Zurück zu Lustiges und weniger Lustiges aus der Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron