Hirndominanztest

Hirndominanztest

Beitragvon Goldmarie » 13. Januar 2015, 22:33

Das habe ich auf http://www.philognosie.net gefunden:

Hirndominanztest: Die 28 Fragen ermitteln, ob Sie mehr links- oder mehr rechtshirnig denken und fühlen. Die Auswertung beruht natürlich auf Ihrer
Selbsteinschätzung, d. h. liefert nur Aussagen, wie Sie - Ihrer Meinung - nach die beiden Hemisphären nutzen. ...

http://www.philognosie.net/denken-lernen/hirndominanztest-denken-mit-rechten-oder-linken-gehirnhaelfte

Mein Testergebnis: Ich nutze die linke Gehirnhälfte zu 79%, die rechte zu 93%.
Wieso die Summe beider Zahlen nicht 100 ergibt, weiß ich nicht. Vielleicht wäre ein Maximum von 2x100% möglich?

Man sagt ja, dass Männer hauptsächlich die linke, Frauen die rechte Gehirnhälfte nutzen. Da spielen aber noch viele andere Aspekte eine Rolle, z. B. die Vernetzung der beiden Gehirnhälften. Ich glaube, dass auch die bisherige Lebenserfahrung (Ausbildung usw.) eine Rolle spielt. So habe ich auf die Frage, ob ich mich für Technik interessiere, mit "ja" geantwortet. Wäre ich aber nicht gezwungen - äh - veranlasst worden, eine technische Ausbildung zu machen, wäre das vielleicht anders. Tatsache ist, dass ich mich für Technik, die außerhalb meines Berufsbildes liegt - z. B. für Autos - nicht interessiere. Leider habe ich keine Ahnung, welche Ausbildung ich damals gewählt hätte, wenn ich frei hätte entscheiden können. Ist ja schon ein halbes Jahrhundert her.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Hirndominanztest

Beitragvon Levanah » 13. Januar 2015, 23:54

Ihr Testergebnis: Linke Gehirnhälfte: 79 %
Dies entspricht 11 Punkten.
Ihr Testergebnis: Rechte Gehirnhälfte: 86 %
Dies entspricht 12 Punkten.


es ist eben nur eine selbsteinschätzung, und das noch so auf die schnelle.
alles spontan entschieden, ohne lange nachzudenken
das kann nur eine tendenz anzeigen, denke ich
und es gibt ja wissenschaftler, die sagen wir würden unsere gehirne gar nicht mit voller kapazität ausnutzen

irgend eine antwort-kombination die 2 x 100% ergibt, die gibt es bei diesem test sicher
das erreichbare maximum wären 15 punkte heisst es da ja auch bei der auswertung
ist fast wie lotto spielen, einfach die richtigen kreuzchen machen :lol:

:hallo:
levanah
In der Freude ist mehr Sinn als du je brauchst. Eckhart Tolle

Levanah's Schätze und Peinlichkeiten
Benutzeravatar
Levanah
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 634
Registriert: 25. September 2011, 22:38
Plz/Ort: inter Basilea et Augusta Raurica
Länderflagge: Switzerland (ch)

Re: Hirndominanztest

Beitragvon Bianca » 14. Januar 2015, 22:02

Ihr Testergebnis: Linke Gehirnhälfte: 71 %
Dies entspricht 10 Punkten.
Ihr Testergebnis: Rechte Gehirnhälfte: 71 %
Dies entspricht 10 Punkten.


Moin,

offensichtlich lebe ich wohl im Gleichgewicht zwischen links und rechts. Erstaunlich nur,daß ich noch vor drei Jahren manche Frage anders beantwortet hätte.Woran liegt´s? An den Hormonen? Ist die einzige Erklärung dafür...

LG Bianca
Lebe Deinen Traum bevor du dein Leben lang träumst Bild
Benutzeravatar
Bianca
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1563
Registriert: 17. Oktober 2010, 20:25
Plz/Ort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: Hirndominanztest

Beitragvon Levanah » 14. Januar 2015, 22:21

ich hätte vor ein paar jahren auch noch die eine oder andere frage anders beantwortet, und ich bin ja bez. transition naturbelassen. es kann also nicht nur an den hormonen liegen, auch die rein persönliche weiterentwicklung spielt da mit.

wir leben, und leben ist veränderung. auch wenn wir uns selbst als ausgereifte persönlichkeiten verstehen, wir entwickeln und verändern uns langsam aber stetig weiter. wir gewinnen dauernd wieder neue persönliche erfahrungen und bewerten irgendwann dieselbe frage wieder etwas anders, ob mit oder ohne hormontherapie. wir bemerken diese veränderungen nur sehr oft nicht, weil wir 365x24 stunden dauernd mit uns selbst zusammen sind.

:hallo:
levanah
In der Freude ist mehr Sinn als du je brauchst. Eckhart Tolle

Levanah's Schätze und Peinlichkeiten
Benutzeravatar
Levanah
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 634
Registriert: 25. September 2011, 22:38
Plz/Ort: inter Basilea et Augusta Raurica
Länderflagge: Switzerland (ch)

Re: Hirndominanztest

Beitragvon Bianca » 18. Januar 2015, 21:29

Levanah hat geschrieben:wir leben, und leben ist veränderung.


Moin,

damit hast du sicher nicht unrecht.Mir ist diese Veränderung mit Beginn der HRT halt aufgefallen. Ob die auch ohne dem stattgefunden hätte in der Ausprägung zu dem Zeitpunkt? Keine Ahnung! Vielleicht ist es mir auch nur deswegen aufgefallen,weil ich mein Leben einfach mehr reflektiert oder bewußter erlebt habe?

LG Bianca
Lebe Deinen Traum bevor du dein Leben lang träumst Bild
Benutzeravatar
Bianca
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1563
Registriert: 17. Oktober 2010, 20:25
Plz/Ort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: Hirndominanztest

Beitragvon Elviera » 19. Januar 2015, 00:47

@ Bianca


Normalerweise wohl nicht denn wenn so was geschieht oder man auch nur seit Jahren eingefahrene Schienen verlässt, daszu braucht es Veränderungen in den Lebensumständen die man selber nicht beeinflussen kann, uund diese müssen auch stark genug sein dass man sich auf das Wagnis Veränderung einlässt.
Neue Umstände, neue Situatonen usw. kommen dann auf eine zu und damit umzugehen muss auch erst mal gelernt werden.
Ansonsten ist der Mensch ein Bequemheitstier und es ist nun mal leicher an gewohnten Strukturen festzuhalten als Neue zu lernen.
Viele glauben sogar das es selbst dann bequemer wäre, selbst wenn sich die Lebensumstände gravierend geändert haben das man alles so handhaben könnte wie man es immer gewöhnt war.
Aber das funktioniert nicht und so kommt es das viele von den Veränderungen der Transition überrollt werden.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Hirndominanztest

Beitragvon Levanah » 19. Januar 2015, 20:40

vielleicht ist das jetzt ein philoso-vieh

im grunde geschieht schon vor der hrt/transition eine veränderung
eine, die dich im endeffekt ja erst dazu bringt, die gewohnte schiene 'biogeschlecht' zu verlassen und den neuen weg 'gefühltes geschlecht' zu beschreiten

wenn ich eine veränderung an mir wahrnehme, dann ist sie eigentlich schon längst passiert
sonst könnte ich an mir diese veränderung als solche eigentlich gar nicht erkennen
ich habs einfach zum zeitpunkt der veränderung wohl nicht bemerkt,
weil ich da gerade den kopf mit anderem voll hatte

die hrt ist sicher eine klare marke im leben eines transmenschen
es ist eine marke die dir bewusst werden lässt, dass sich jetzt definitiv einiges bei dir ändert
aber eben, es hat sich schon vorher was entscheidend verändert,
sonst könnte kein trans* diese veränderung (hrt etc.) zulassen

diese veränderung ist an sich sehr fein, und sie passiert nicht im aussen
da steht die änderung, wie man mit seinem anderssein umgeht
da steht der entschluss, das schon immer gefühlte ausleben zu wollen
und das steht vor der hrt
man kann noch weiter zurück suchen, wenn man will
die kausale kette die zur veränderung eines menschen beiträgt ist lang
oft so lang wie sein leben

machmal sind es die kleinen unscheinbaren dinge
die zuletzt eine grosse veränderung herbeiführen
da sind wir wieder bei dem gedankenspiel mit dem schmetterling
der hier mit den flügeln schlägt
und damit irgendwo ein erdbeben auslöst

:hallo:
levanah
In der Freude ist mehr Sinn als du je brauchst. Eckhart Tolle

Levanah's Schätze und Peinlichkeiten
Benutzeravatar
Levanah
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 634
Registriert: 25. September 2011, 22:38
Plz/Ort: inter Basilea et Augusta Raurica
Länderflagge: Switzerland (ch)

Re: Hirndominanztest

Beitragvon Goldmarie » 21. Januar 2015, 22:57

Danke, liebe Levanah!
Das hast Du sehr schön beschrieben! Ich kann das alles voll und ganz bestätigen!

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Hirndominanztest

Beitragvon Bianca » 23. Januar 2015, 15:43

Moin Levannah,

danke für diese Zeilen. Das trifft es wirklich gut! - Darf ich diese Zeilen an eine Freundin weitergeben? Nicht öffentlich,nur über´n Messenger?

LG Bianca
Lebe Deinen Traum bevor du dein Leben lang träumst Bild
Benutzeravatar
Bianca
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1563
Registriert: 17. Oktober 2010, 20:25
Plz/Ort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: Hirndominanztest

Beitragvon Levanah » 23. Januar 2015, 19:11

Bianca hat geschrieben:Moin Levannah,

danke für diese Zeilen. Das trifft es wirklich gut! - Darf ich diese Zeilen an eine Freundin weitergeben? Nicht öffentlich,nur über´n Messenger?

LG Bianca

hallo bianca

natürlich darfst du :)
es steht hier ja auch im offenen bereich, und damit ist es öffentlich. meine gedanken kann und darf jede und jeder lesen.

:hallo:
levanah
In der Freude ist mehr Sinn als du je brauchst. Eckhart Tolle

Levanah's Schätze und Peinlichkeiten
Benutzeravatar
Levanah
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 634
Registriert: 25. September 2011, 22:38
Plz/Ort: inter Basilea et Augusta Raurica
Länderflagge: Switzerland (ch)


Zurück zu Sonstiges (offener Bereich)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron