Autist zusammengeschlagen...

Autist zusammengeschlagen...

Beitragvon Elviera » 16. Juli 2015, 10:41

...mit der Begründung er wäre gruselig.

Dabei spricht aus so einem Verhalten doch nur kompaktes Nichtwissen und nicht verstehen können, meisst abér geht es doch eher um nicht verstehen wollen.
Wer nicht so ist wie ich bin, der ist bescheuert, weil: „Ich bin ja normal.“
Aber erstens ist das nicht so, denn so ein Verhalten kann ich nicht als normal betrachten,

http://www.focus.de/panorama/welt/bewegende-reaktion-autist-wird-zusammengeschlagen-und-verpasst-den-taetern-einen-ganz-besonderen-denkzettel_id_4810993.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online&fbc=facebook-focus-online&ts=201507152157

und zweitens sollte man nie das Kreativitätspotential eines Autisten unterschätzen von denen übrigens viele Hochbegabt sind. Zumindest in dem Bereich ihrer Inselbegabung.
Und so kommt es das so wie hier in diesem Beispiel jemand die Chance eingeräumt bekommen hat mal was über soziales Verhalten sowie über Asperger -Autismus zu lernen.
So einfach wie manche Leute sich das machen isses nämlich nicht.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3570
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Autist zusammengeschlagen...

Beitragvon Goldmarie » 16. Juli 2015, 19:25

Beeindruckend auch das Video über das Tourette-Syndrom - und interessant zu sehen, dass solche Aktionen sehr viel Verständnis und Zuspruch erfahren, während auf der anderen Seite unwissende Idioten kein anderes Argument als Gewalt kennen.

Was aber auch eine Rolle spielt: Wenn man WEISS, dass in einem Menschen mehr steckt, als von außen sichtbar ist, dann gehen seine Mitmenschen ganz anders mit ihm um. Musterbeispiel: Steven Hawking, dem alle technischen Hilfsmittel zur Verfügung gestellt werden, dass er sich mitteilen und sogar Bücher schreiben kann. Ich habe einen Film über sein Leben gesehen, das war sehr beeindruckend.

Kürzlich habe ich mit dem Film "In meinem Kopf ein Universum" (http://www.kino.de/kinofilm/in-meinem-kopf-ein-universum/156912) ein Gegenbeispiel gesehen. Man hielt den spastisch gelähmten Jungen für geistig behindert, weil er sich nicht mitteilen konnte, und steckte ihn in ein entsprechendes Heim. Als nach vielen Jahren offenbar wurde, dass ein völlig normal denkendes Gehirn in ihm steckte, machte er etwas Überraschendes: Er ging freiwillig zu seinen geistig behinderten Freunden in das Heim zurück. Sehr sehenswerter Film!

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich


Zurück zu Sonstiges (offener Bereich)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast