RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Gemeint sind hier Dokumentationen genau so wie Spielfilme oder Theaterstücke, also alles was gesendet oder aufgeführt wird, und irgendwie mit Ts zu tun hat.
Und wer mag kan hinterher natürlich auch eine Kritik verfassen.

RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Minka » 27. September 2012, 12:45

Ab 31. Oktober 2012 gibt es eine neue Serie bei RTL II:

"Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Zu sehen ist sie wöchentlich mittwochs um 22 Uhr bei RTL II.


Hier mal ein Blog-Beitrag von einem der Teilnehmer:
http://schweigsamer.com/2012/09/26/protagonist-als-doku-realist/


L.G. Minka
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Benutzeravatar
Minka
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 497
Registriert: 16. Oktober 2010, 13:31

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Bianca » 27. September 2012, 17:42

Moin,

hab ich schon von gehört,wobei ich meine Zweifel habe,ob RTL2 da eine vernünftige,informative Reportage zu stande gebracht hat.

Gruß Bianca
Lebe Deinen Traum bevor du dein Leben lang träumst Bild
Benutzeravatar
Bianca
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1563
Registriert: 17. Oktober 2010, 20:25
Plz/Ort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Minka » 20. Oktober 2012, 12:46

Hallo,

auf RTL II gibt es jetzt weitere Informationen (Videos, Kurztrailer, Interviews) zum Inhalt der Sendungen:

http://www.rtl2.de/95372.html


L.G. Minka
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Benutzeravatar
Minka
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 497
Registriert: 16. Oktober 2010, 13:31

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Minka » 1. November 2012, 13:37

Nachdem die Zuschauer den ersten Teil dieser Serie überlebt haben, hier mal ein weiterer Kommentar:

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=60110&p3=


L.G. Minka
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Benutzeravatar
Minka
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 497
Registriert: 16. Oktober 2010, 13:31

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Bianca » 1. November 2012, 14:47

Moin,

Na so wie in der Kritik beschrieben habe ich mir das schon fast gedacht.Hab ich also nix verpaßt.

Gruß Bianca
Lebe Deinen Traum bevor du dein Leben lang träumst Bild
Benutzeravatar
Bianca
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1563
Registriert: 17. Oktober 2010, 20:25
Plz/Ort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Rinkitink » 1. November 2012, 16:14

Ich hab's mir mit meinem Leidensgenossen hier im KH angeschaut.
Es war für RTL-II-Verhältnisse eine gewisse Steigerung zu bemerken, die haben ein bisschen dazugelernt in Sachen Seriosität. Aber insgesamt können die nicht ankacken gegen Beiträge über TS von Quarks & Co. o. ä.

Ich persönlich fand ja die Transfrau richtig schäbig, die da auf der Reeperbahn unterwegs war. Was hat die denn erwartet? Auf der Reeperbahn geht's klassisch um's Horizontale und die jammert rum von wegen "Ich will als Mensch akzeptiert werden!" Falscher Ort, meine Liebe! :stupid:

Gut fand ich, dass auch mal Elternteile zu Wort kamen mit ihren Problemen. Die werden gerne vergessen bei der Sache. Da musste auch ich hinzulernen, den lieben Eltern Zeit geben und mich mit deren Sichtweise auseinandersetzen.

Die totale Fixierung auf die Ga-OPs fand ich auch komisch. Wenn man zur OP geht, ist der Drops einfach schon lange gelutscht. Auch im Umfeld. Zumindest meistens.
"Du kannst viel Gutes auf der Welt bewirken, indem du einfach den Mund hältst."
Gertrude Stein
Benutzeravatar
Rinkitink
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 361
Registriert: 17. November 2010, 01:07
Länderflagge: Faroe Islands (fo)
Geschlecht: männlich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Sophie » 2. November 2012, 15:15

Hallo ihrs,

ich habe mir die 1. Folge im Beisein meiner Fam. angesehen, d. h. meiner Mutter und meiner Schwester. Ich bin hier nämlich kurzzeitig im Urlaub. Leider haben wir das meiste verquatscht indem sich die Gespräche mehr um meine Transition drehten – verletzende Momente nicht ausgeschlossen. Leider bekamen wir so auch nicht wirklich was von der einzigen wirklich berührenden Szene mit, nämlich dem Besuch in der ehem. Schule. Die ist auch mir ziemlich nahe gegangen, weil ich das (mutmaßlich) genauso erlebt habe. Es ist eben nichts schlimmer als die Schule.

Ansonsten hat die von Minka eingestellte Kritik die Sendung doch sehr gut und differenziert umrissen. Um es aber mal mit unserem Insiderwissen zu ergänzen: Großartige Verstellungen sind bei TS i. d. R. gar nicht nötig. Die liefern schon in natura genügend Sensationsstoff für ein privatrechtliches Format. Denn unsere Welt ist Außenstehenden an sich schon so fremd, dass das meiste für sie neu ist. Das ist etwas, das auch wir im Umgang mit ihnen immer wieder mal vergessen – auch ich wie ich es bei meiner Fam. immer wieder bemerke. Die Einblicke in die Empfindungswelten waren z. T. recht gut, die Schattenseiten fehlen allerdings noch sehr, besonders Realitäten, denen auch wir uns oft nicht stellen wollen. Damit bin ich beim Thema OPs. Besonders drastisch zeigte es ja der eingeblendete Merkzettel zum Abhacken, wie übersteigert die Vorstellungen von uns TS manchmal sind, wenn es um die „Fleichmechanik“ geht. Das mitunter krankhafte Ausmaß sieht man an den Beispielen der dort gezeigten jungen Realos – die auf der Webseite genannten 2 bestimmten TS-Organisationen lassen grüßen –, die eine Kehlkopf-OP, Nasenkorrektur und allg. Gesichtsfeminisierung anstrebten. Dieses „Frauenbild“ spielgelte sich in Schminke, Accessoires und Kleidung wieder. Ich sehe es traurigerweise nur allzu oft, wie TFs sich auf Hormone, Operationen und zugegeben auch Epi fixieren und glauben dadurch würden sie zur Frau. „Frau“ ist aber eine gesellschaftliche Kategorie und der kommt man mit körperlichen Eingriffen nur bedingt bis fast gar nicht näher. Ich will diese armen Menschen nicht diskreditieren – ehe hier noch der Vorwurf aufkommt. Aber jüngere TFs, die in diese Richtung denken erscheinen mir mangelnd reflektiert und haben nicht umrissen, dass das Wesentliche einer „Transition“ das „Passing“ in Form gesellschaftlicher (Re-)Integration ist. Dazu ist es beispielsweise empfehlenswert sich so zurecht zu machen, zu kleiden und zu verhalten, dass man in der Masse untergeht. Und was sagten sie noch? War nicht ihr Ziel, eine „echte Frau“ zu werden? Dazu nur eins: Tut euch von der Backe, dass man als TF irgendwann ein Bio-Frau-Leben führen wird und der Partner nix merkt usw. Die Realität ist eine andere. Aber was soll ich damit ankommen? Man sieht es da draußen. Viele von uns wollen lieber weiter in ihrer Traumwelt leben. Und irgendwann, ja in langer Ferne, dann holt einen die brutale Realität doch ein … und bestimmte Statistiken bewahrheiten sich so. Aber das ist wohl mehr `ne Diskussion für den Psychologiebereich.
Benutzeravatar
Sophie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 133
Registriert: 14. November 2010, 02:14
Plz/Ort: Ruhrgebiet
Länderflagge: Germany (de)

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Stanley » 10. November 2012, 17:57

Wie fandet Ihr Folge 2? In dieser wurden die Probleme von Sasas Mutter mit der GA ihrer tochter m.E. überstrapaziert. Ansonsten sieht man irgendwie gerade an Monika, dass sophie mit ihrem Posting bzgl dem, was Frau-Sein gesellschaftlich ausmacht, nicht Unrecht hat. die ganze Interaktion mit ihrer Tochter wirkt eigentlich mehr väterlich, denn mütterlich.

Diese Daisy tingelte ja mit ihrem Selbstbild schon durch mehrere Sendungen..... .
Moral ist, wenn man so lebt, daß es gar keinen Spaß macht, so zu leben. Edith Piaf
Benutzeravatar
Stanley
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 484
Registriert: 29. Dezember 2010, 20:07
Länderflagge: Micronesia (fm)
Geschlecht: männlich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Rinkitink » 10. November 2012, 20:05

Auch wenn meine Erwartungen nicht besonders groß waren, aber für dieses Mal war ich echt unterwältigt!
Der einzige Lichtblick war die Sasa, fand ich. Sie überzeugt mich am meisten.
Die Daisy entpuppt sich ja nun endgültig oberflächliche, OP-süchtige Nichtskönnerin :roll:

RTL 2 eben...
"Du kannst viel Gutes auf der Welt bewirken, indem du einfach den Mund hältst."
Gertrude Stein
Benutzeravatar
Rinkitink
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 361
Registriert: 17. November 2010, 01:07
Länderflagge: Faroe Islands (fo)
Geschlecht: männlich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon kiki1970 » 11. November 2012, 10:23

Also ich kann keiner der dort gezeigten Menschen etwas abgewinnen. Sicher bei Sasa sieht man nun rein gar nichts mehr von der Vergangenheit. Aber sie kommt mir einfach zu hochnäsig rüber. Bei den Fotos die von ihr gemacht wurden hätte ich mich vor freude gar nicht mehr halten können. Sie sagte zwar das sie ihre freude wohl nicht so zeigen könne aber auch das fand ich sehr unglaubwürdig.
Ich bin der Meinung das ich Monika und Andrea mal auf einem Stammtisch begegnet bin. Meine Gedanken darüber behalte ich lieber für mich.
Nur mal soviel. Ich bin auch dick aber ich weiß auch, das ich deswegen nicht mit Bikini schwimmen gehe.
Ob da nun unbedingt eine Besserung gegenüber anderen Berichten entstanden ist?? Ich glaube nicht.
Man muss sich nur mal einen Satz auf der Zunge zergehen lassen, den die Freundin der 17 Jährigen zu ihr gesagt hat. Zitat " Nein für mich siehst du aus wie ein Mädchen und nicht wie eine der Transsexuellen " Da frage ich mich doch was für ein Bild ihr da im Kopf um her ging.
Benutzeravatar
kiki1970
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 95
Registriert: 8. November 2011, 08:43
Plz/Ort: Braunschweig
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon kiki1970 » 15. November 2012, 17:11

Ich habe mir heute mal die Sendung von gestern angesehen. Mein respekt gehört in dieser Sendung dem Chirugen aus Belgien der auf jede Menge Geld verzichtet und der Daisy die OP verweigert. Zumindes wenn als Endergebnisihr Idol raus kommen soll.
Benutzeravatar
kiki1970
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 95
Registriert: 8. November 2011, 08:43
Plz/Ort: Braunschweig
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Stanley » 15. November 2012, 17:57

@Kiki: wenn wir jetzt auf Facebook wären, dann würde ich bei Deinem Posting auf "like" klicken. ;-)
Moral ist, wenn man so lebt, daß es gar keinen Spaß macht, so zu leben. Edith Piaf
Benutzeravatar
Stanley
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 484
Registriert: 29. Dezember 2010, 20:07
Länderflagge: Micronesia (fm)
Geschlecht: männlich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Rinkitink » 16. November 2012, 23:15

Den 3. Teil habe ich mir jetzt auch angeschaut - und dieses Mal wurde endgültig Tiefstniveau erreicht!
Und zwar mit der Daisy. Ich will nicht abstreiten, dass sie sich als Frau fühlt (ihr wisst schon, diese Realo-Grabenkämpfe, da mach ich nicht mit!) Und ich lasse sogar mit mir reden es zu akzeptieren, dass manche Menschen eben auf Schönheits-OPs stehen. Meine Wünsche sind auch nicht für jeden nachvollziehbar. Soll Sie eben machen. Wenn sie glaubt, das Spielchen mit den Oberflächlichkeiten würde ernsthaft was bringen...
Das Schärfste ist ja wohl, dass der Stiefvater ihr die 16.000€ für die OP in den Arsch blasen würde! :o
Boah ey, meine Familie könnte solche Beträge auch für mich aufbringen - aber ich würde einfach nur einen kräftigen Tritt in den Arsch kriegen, wenn ich danach fragen würde. Verdiene dir das mal schön selbst!

Richtig amüsant fand ich bei der Betty diese eine Freundin da, die mit der krassen Frise.
Geil, echt geil :irre:
"Du kannst viel Gutes auf der Welt bewirken, indem du einfach den Mund hältst."
Gertrude Stein
Benutzeravatar
Rinkitink
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 361
Registriert: 17. November 2010, 01:07
Länderflagge: Faroe Islands (fo)
Geschlecht: männlich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Charon » 17. November 2012, 01:33

Rinkitink hat geschrieben:Das Schärfste ist ja wohl, dass der Stiefvater ihr die 16.000€ für die OP in den Arsch blasen würde! :o
Boah ey, meine Familie könnte solche Beträge auch für mich aufbringen - aber ich würde einfach nur einen kräftigen Tritt in den Arsch kriegen, wenn ich danach fragen würde. Verdiene dir das mal schön selbst!


Aber Hallo ! Da hätte mir meine Family auch nen Vogel gezeigt wenn ich mit solchen Wünschen gekommen wäre. :lol:

Ich habe mir ja keine einzige der Folgen angesehen, mangels Interesse. Aber wenn ich das hier so lese denke ich mal wirklich dass ich nichts versäumt habe.

Das mit dem Chirurgen klingt aber gut. Wär schön wenn es mehr Docs geben würde, die zu abgedrehte Wünsche nicht erfüllen. Einfach damit solche Leute wie diese TF Boden unter den Füßen zu spüren bekommen und mal lernen an sich selbst zu arbeiten anstatt dem Irrglauben aufzusitzen, alles ließe sich chirurgisch in den Griff bekommen, auch das Problemverhalten. Aber die meisten Ärzte schauen da natürlich mehr auf ihr Bankkonto.....

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2324
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Rinkitink » 29. November 2012, 20:49

Hat sich das gestern noch einer angetan? :suspekt:

Ich schon. Brauch aber nicht weiter kommentiert werden.
"Du kannst viel Gutes auf der Welt bewirken, indem du einfach den Mund hältst."
Gertrude Stein
Benutzeravatar
Rinkitink
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 361
Registriert: 17. November 2010, 01:07
Länderflagge: Faroe Islands (fo)
Geschlecht: männlich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon jessica » 29. November 2012, 21:25

Ich habe mir das gestern das erste und auch das letzte Mal angetan.
Dass so ein angeblich renomierter Sender so etwas sendet, ist schon ein Witz.
Ich brauche so etwas nicht. Danke.
Benutzeravatar
jessica
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 174
Registriert: 24. März 2012, 12:15
Plz/Ort: 24159 Kiel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Elviera » 30. November 2012, 00:52

Also ich habe auch keine einzige Folge gesehen, sind es doch immer die gleichen Fragen mit den gleichen Antworten.
Kunststück, es sind auch fast immer die gleichen Typen.
Und wenn mal jemand Vernünftiges dabei ist dann wird ein Gegenpol gesetzt das alle Bemühungen ein wenig Seriösität reinzubringen zunichte gemacht werden. Dafür aber brings ordentlich Einschaltquoten!
So jedenfalls wars letztes mal bei Stanley, ihr erinnert Euch doch gewiss.
Es mag Ausnahmen geben, sicherlich, aber die sind selten.

L.G. Elviera

Edit:
Ich hatte gestern den Link vergessen, wir haben ja damals ausführlich drüber geschrieben.
Hier isser: http://t-stammtisch-oberhausen-forum.forenworld.at/viewtopic.php?f=52&t=554

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3570
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Bianca » 30. November 2012, 19:27

Rinkitink hat geschrieben:Hat sich das gestern noch einer angetan? :suspekt:


Nö,bisher habe ich mir die Videos davon angesehen und nachdem was ich da gesehen habe,hat sich das für nicht weiter verfolgenswert erwiesen.

Gruß Bianca
Lebe Deinen Traum bevor du dein Leben lang träumst Bild
Benutzeravatar
Bianca
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1563
Registriert: 17. Oktober 2010, 20:25
Plz/Ort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon Goldmarie » 14. Mai 2014, 00:01

Hey - die Serie läuft wieder!

Habe eben zufällig reingeschaltet und Corinna Schneider gesehen. Der Film ist aber wohl schon etwas älter.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: RTL II "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper"

Beitragvon tsmandy » 15. Mai 2014, 16:45

Die Folgen der Staffel 2 laufen seit 29.4.14 ab ca. 23/23:15h auf RTL2,die Folgen 7-10 liefen im Febr./März bereits,da wurde aber wegen zu starker Konkurrenz und Quoteneinbrüche kurzfristig die Serie angesetzt und auf einen neuen Sendeplatz verschoben,die Folgen 11-14 sind Erstausstrahlungen.

Sendetermine Staffel 2 (23/23:15h) RTL2:
29.04.2014 – Folge 7
06.05.2014 – Folge 8
13.05.2014 – Folge 9
20.05.2014 – Folge 10
27.05.2014 – Folge 11
03.06.2014 – Folge 12
10.06.2014 – Folge 13
17.06.2014 – Folge 14

Ich kann ja den Unmut gut verstehen,dies hat aber damit zu tun,dass RTL2 da enorm auf Quote gesetzt hat und man sich die extremfälle rausgepickt hat ohne dabei auf Qualität zu achten,daher wird es wohl scheinbar keine 3. Staffel geben.
Auf RTL2now.de kann man sich die Folgen,u.a. auch von Staffel 1 noch ansehen für 99cent je Folge.
Bild
Benutzeravatar
tsmandy
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 109
Registriert: 4. August 2013, 16:35
Plz/Ort: Herne
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich


Zurück zu Programmhinweise zur Transsexualität in Rundfunk, Fernsehen, Kino und/oder Theater

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron