Seite 1 von 1

In Dortmund Transen gesteinigt (Natürlich Blödsinn)

BeitragVerfasst: 15. Januar 2016, 01:01
von Elviera
Eigentlich wollte ich ja diesen Bereich von derartigem Blödsinn freihalten zumal ich Queer de nicht als zitierfähige Quelle betrachten kann.
Aber das war jetzt wieder einmal stärker als ich.


http://www.queer.de/detail.php?article_id=25377


Das Erste was ich mir dachte: Da war wohl Lilly Marlen in der Nähe? Ich müsste mir das mal auf der Karte anschauen.

Hier eine andere Darstellung der ich persönlich mehr geneigt bin zu glauben.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3222010

L.G. Elviera

Re: In Dortmund Transen gesteinigt (Natürlich Blödsinn)

BeitragVerfasst: 15. Januar 2016, 02:23
von Goldmarie
Das hatten wir schon auf Facebook... :mrgreen:

Das Schöne an dieser Geschichte ist ja, dass man sich so wunderbar aufregen und über Transphobie jammern kann. Besonders bei der Überschrift. Und dann ist in Wirklichkeit vermutlich gar nichts dran. Es hätten mich ja mal ein paar weitere Details interessiert, z. B. mit was für eine Stimme die Transfrau (oder der Transvestit) gesprochen hat, was er/sie gesprochen hat, ob das vielleicht provokativ war usw.

LG
Maria

Re: In Dortmund Transen gesteinigt (Natürlich Blödsinn)

BeitragVerfasst: 15. Januar 2016, 02:46
von Elviera
Das Übliche, es ist gelaufen wie immer.
Bist du schwul?
Nein ich bin eine Frau.
Hahahaha
Diskriminierung ich zeige dich an usw.
Anstatt dass sie das Maul halten und einfach weitergehen lassen sie sich da auch noch auf Diskussionen ein die zunehmend rauer werden..
Dabei wird körpersprachlich keinen Zweifel daran lassen das es demnächst Krach geben könnte, was von dem Matscho Mäns die uns anpöbeln und oft genug auf Streit aus sind, natürlich sofort als Fehdehandschuh verstanden wird den man keinesfalls liegenlassen kann.
So wie immer wenns mal wieder Angriffe gegeben hat.
Das ist nun mal der Ts Alltag, es wird immer wieder vorkommen wenn man nicht das absolute Passing hat.
Und wer hat das schon dass niemand- wirklich niemand sich die Frage stell: Könnte es den sein..?
Und das genügt bei Leuten die auf Streit aus sind.

Hast doch gelesen bei den Beiträgen von C.S. Das Hauptaugenmerk bei dem ganzen beschrieben Vorgang lag bei ihr auf dem richtigen Personalpronom.
Was anderes hatte die gar nicht im Kopf, und das obwohl es doch um ganz was anderes ging.
Was meins Du wäre passiert wenn ich das hier bei FB geschrieben hätte?
Genau das Gleiche! Diskriminierung, ich zeige dich an ....
Dabei sollte sie doch eigentlich froh sei dass sie auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wird. Ist sie aber nicht sondern sie wäre mir ins Gesicht gesprungen, und deshalb habe ich die Klappe gehalten.( Das passt jetzt zum Strang Gutmensch)

Was meint Ihr wie oft ich das schon gehört habe dass es Übergriffe gegeben hat und was meint ihr was so gut wie immer der Grund war warum es eskaliert ist? Ich kanns nicht mehr zählen nach all den Jahren die ich das nun schon mache?

L.G. Elviera

Re: In Dortmund Transen gesteinigt (Natürlich Blödsinn)

BeitragVerfasst: 16. April 2016, 15:31
von Elviera
Und wieder einmal das abgedroschene Thema der Gewalt
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25950

Ich fürchte zu so was wird es in der nächsten Zeit vermehrt kommen, die kulturellen Unterschiede sind zu gross als dass man von Heute auf Morgen damit fertigwerden könnte.
Da muss man dran arbeiten, und zwar auf beiden Seiten!
Wie war das mit Vielfalt und Einfalt?
So einfach isses offensichtlich nun doch wieder nicht und es ist ja wohl auch ganz schön einfältig zu glauben dass es nur an den Zuwanderern läge!

L.G. Elviera

Re: In Dortmund Transen gesteinigt (Natürlich Blödsinn)

BeitragVerfasst: 13. August 2017, 02:06
von Elviera
Dann will ich mal wieder ein wenig Wasser auf die Mühlen Mancher giessen, aber andersrum sollte man diese Tatsachen auch nicht totschweigen.
Die Zahlen sind ja überaus spärlich was derartige Straftaten betrifft, nur ab und zu hört man da genaueres. Aber eines ist gewiss, die trans und homophob motivierten Straftaten haben zugenommen, darüber berichten auch andere Quellen.
Der Spiegel schreibt:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/schwule-und-lesben-behoerden-registrieren-mehr-homophobe-straftaten-a-1161925.html
Und eine andere Quelle berichtet:
https://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2017/05/homophobe-transphobe-straftaten-berlin.html

Ich finde diesen Anstieg ziemlich erschreckend, zumal ja kein Mensch was über die Dunkelziffer weiss.
Doch wie auch immer, ich werte das es klares Zeichen dass Toleranz aus Staatsraison, und leiert man es den Leuten auch noch so oft gebetsmühlenhaft vor, nicht zu funktionieren scheint.
Der Mensch hat nun mal seinen eigenen Kopf und das sollten de regierenden auch berücksichtigen weil man sonst Gefahr läuft am Volkswillen vorbeizuregieren.
Und so was geht langfristig selten gut, das hat man ja auch im Hamburger Schanzenviertel anlässlich des G-20 Gipfels gesehen.
Es fällt leicht alles darauf zu schieben dass es ja nur eine militante Minderheit war, aber auch hier gibt es eine Dunkelziffer, und dass sollte man in Zukunft in der Politik mehr berücksichtigen. Wenn die allgemeine Unzufriedenheit nämlich wächst dann ist es egal welche Aufhänger man hat um zu randalieren, dann wird nämlich randaliert um der allgemeinen Unzufriedenheit Ausdruck zu verleihen.
Das sind bisher ja alles nur Indikatoren, aber das weitet sich irgendwann vielleicht aus.
Einen rollenden Schneeball kann man leicht aufhalten, aber wenn ne ne Lawine daraus wird?

L.G. Elviera

Re: In Dortmund Transen gesteinigt (Natürlich Blödsinn)

BeitragVerfasst: 14. August 2017, 01:12
von Charon
Diese Zahlen sind in der Tat alarmierend. Vor allem auch wenn man darüber nachdenkt, wie es denn mit der allgemeinpolitischen Entwicklung in Deutschland weitergehen könnte. Jetzt eine Transition beginnen ? Junge, Junge, dat könnte mit heftigem Gegenwind einhergehen.

LG,

Charon

Re: In Dortmund Transen gesteinigt (Natürlich Blödsinn)

BeitragVerfasst: 14. August 2017, 02:00
von Elviera
Und alles wiegt sich in Sicherheit, ist doch gerade erst die Homoehe legalisiert worden, was ja nur mit weiterer Liberalisierung zu erklären ist.
War das ein Ablenkungsmanöver der Politik?
Wenn man sich nämlich die obigen Zahlen so anschaut dann sprechen die allerdings ne andere Sprache!
Und wenn das jedem klar wäre dann könnte das schon für einige Unruhe in der Trans- und Schwulenszene sorgen.

L.G. Elviera

Re: In Dortmund Transen gesteinigt (Natürlich Blödsinn)

BeitragVerfasst: 15. August 2017, 00:45
von Charon
Ich gehe davon aus, dass diese Zahlen der Politik schon länger bekannt sind. Nun fragt man sich, warum denn die Regierung so holterdiepolter eine Liberalisierung durch drückt, trotz Kenntnis dieser Kriminalitätsrate, die ganz klar einen Rechtsruck anzeigt sowie eine Zunahme islamistischer Tendenzen. Denn obwohl über die Herkunft der Täter nichts in den Artikeln steht, so gehe ich doch davon aus, dass sowohl Rechtsextremisten als auch gewaltbereite Muslime in der Tätergruppe sind.

Also im Endeffekt wurde hier doch ganz bewusst am Volk vorbei regiert. Und was bewirkt man, wenn man Volkes Willen ignoriert ? Richtig, man gießt weiteres Öl ins Feuer des Volkszorns. Was man damit bezweckt, das dürfte jedem nach ein bisschen Nachdenken klar sein.

Huch, ich sollte wieder regelmäßig mein Haldol nehmen...

LG,

Charon

Re: In Dortmund Transen gesteinigt (Natürlich Blödsinn)

BeitragVerfasst: 9. September 2017, 01:21
von Charon
Und nicht nur in Deutschland scheint es schön langsam prekär für uns zu werden. Selbst in einem bislang eher als liberal geltenden Land wie England gibt es jetzt eine schwarzbraune Regierung und der Wind bläst den britischen TS zunehmend rau ins Gesicht: http://m.spiegel.de/panorama/gesellscha ... 66654.html

LG,

Charon