Zeitschrift für Sexualforschung mit Schwerpunkt TSG

Zeitschrift für Sexualforschung mit Schwerpunkt TSG

Beitragvon Stanley » 17. Juli 2013, 22:04

Huhu,

die neueste Ausgabe der Zeitschrift für Sexualforschung hat sich mit dem TSG auseinander gesetzt. Es scheint sich aktuell etwas in der Wissenschaft zu tun, wenngleich noch nicht klar ist, wo genau das enden wird. Ich hoffe jedenfalls, dass meine Uni-Bibliothek diese Zeitschrift im Portfolio hat, damit ich Zugang zu den Artikeln habe.

Die Inhaltsbeschreibung soll verdeutlichen, wieso es wichtig wäre, reinzuschauen:

Die dargestellten Positionen zeigen ein vielfältiges und differenziertes Spektrum. Alle fünf Autor_innen sind oder waren als Gutachter_innen im Rahmen des TSG tätig und verfügen somit nicht nur über theoretisch fundierte Fachkenntnisse, sondern auch über ein großes Erfahrungswissen. Ärztliche und psychologische Psychotherapeut_innen und eine Expertin in eigener Sache kommen in unserer Debatte zu Wort. Einig sind sich die Kommentatoren in der Reformbedürftigkeit des TSG. In der Argumentation und Radikalität und hinsichtlich konkreter Änderungsvorschläge unterscheiden sie sich deutlich voneinander.

Sophinette Becker geht in ihrem Beitrag „MRT statt TSG - Vom Essentialismus zum Konstruktivismus und wieder zurück“ umfassend auf die Geschichte und die aktuell erneut aufgekommene Biologisierung der Debatte ein, ohne auf einen sehr konkreten Änderungsvorschlag zu verzichten (Entpathologisierung vs. Entmoralisierung).

Es folgt ein Beitrag zur „Psychodiagnostik von Geschlechtsidentität“ von Annette-Kathrin Güldenring, die für eine zeitnahe Abschaffung des TSG plädiert aufgrund der aus ihrer Sicht unnötigen Psychiatrisierung Betroffener. Gunter Schmidt ergänzt Güldenrings Beitrag mit Bezugnahme auf seine eigene Praxiserfahrung und sexualwissenschaftliche Arbeit.

Einen deutlichen Praxisbezug stellt auch P. Christian Vogel her, der zunächst die rare forensisch psychiatrische Literatur zum Begutachtungsvorgehen nach dem TSG rezipiert und den Sonderstatus des TSG innerhalb der forensischen Begutachtungspraxis hervorhebt. Am Beispiel des Münchener Vorgehens stellt er dar, wie eine interdisziplinäre Vernetzung und Qualitätszirkelarbeit funktionieren kann und unterbreitet konkrete Reformvorschläge, z. B. die Beschränkung auf einen Gutachter.

Volkmar Sigusch äußert sich schließlich historisch, indem er seine Beiträge zur Vorbereitung, Rezeption und nun einer potentiellen Revision des TSG darlegt und den Begriff des „Liquid Gender“ einführt, mit dem er dem kulturellen Wandel eines Geschlechterverständnisses gerecht werden will.


https://www.thieme-connect.de/ejournals ... s-00000103
Moral ist, wenn man so lebt, daß es gar keinen Spaß macht, so zu leben. Edith Piaf
Benutzeravatar
Stanley
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 484
Registriert: 29. Dezember 2010, 20:07
Länderflagge: Micronesia (fm)
Geschlecht: männlich

Re: Zeitschrift für Sexualforschung mit Schwerpunkt TSG

Beitragvon Goldmarie » 18. Juli 2013, 01:27

Da ist noch ein sechster Beitrag von Katinka Schweizer und Bernhard Strauß.
Um die Texte zu lesen, muss man sich registrieren. Werde ich mal machen...

LG
Maria

Edit: Registrieren hat nicht geklappt. Ging nur für eine kostenlose Probeausgabe und das wäre 1/2013 gewesen. :evil:
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Zeitschrift für Sexualforschung mit Schwerpunkt TSG

Beitragvon Stanley » 18. Juli 2013, 08:14

@Maria: nicht verzweifeln, wir kriegen das schon hin! :D
Moral ist, wenn man so lebt, daß es gar keinen Spaß macht, so zu leben. Edith Piaf
Benutzeravatar
Stanley
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 484
Registriert: 29. Dezember 2010, 20:07
Länderflagge: Micronesia (fm)
Geschlecht: männlich

Re: Zeitschrift für Sexualforschung mit Schwerpunkt TSG

Beitragvon Michaela » 18. Juli 2013, 22:16

Stanley hat Zitiert:
Einen deutlichen Praxisbezug stellt auch P. Christian Vogel her, der zunächst die rare forensisch psychiatrische Literatur zum Begutachtungsvorgehen nach dem TSG rezipiert und den Sonderstatus des TSG innerhalb der forensischen Begutachtungspraxis hervorhebt. Am Beispiel des Münchener Vorgehens stellt er dar, wie eine interdisziplinäre Vernetzung und Qualitätszirkelarbeit funktionieren kann und unterbreitet konkrete Reformvorschläge, z. B. die Beschränkung auf einen Gutachter.


Warum nur bekomme ich ein erhebliches Magendrücken, sich kräuselnde Nägel und zu Berge stehende Haare bei den Begriffen "Forensich"?

LG Michaela
ALLES WIRD GUT! - Ordnung ist das halbe Leben - ich lebe in der anderen Hälfte.
Benutzeravatar
Michaela
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1365
Registriert: 5. Juni 2011, 19:39
Plz/Ort: Berlin
Länderflagge: Italy (it)
Geschlecht: weiblich

Re: Zeitschrift für Sexualforschung mit Schwerpunkt TSG

Beitragvon Charon » 19. Juli 2013, 01:13

Michaela hat geschrieben:
Warum nur bekomme ich ein erhebliches Magendrücken, sich kräuselnde Nägel und zu Berge stehende Haare bei den Begriffen "Forensich"?



Aufgrund der gerade den Transmenschen verständlicherweise recht heftig im Nacken sitzenden Angst vor Dingen, die nach Knast riechen ? Von den Leuten hier im Forum war meines Wissens noch keiner im regulären Knast oder in der forensischen Psychiatrie, aber trotzdem taucht das Thema öfters mal auf. ;)

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2322
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich


Zurück zu Nützliche Links

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast