Eu Gipfel-die europäische Asylpolitik

Es geht in diesem Bereich darum die pol. Entwicklung in Deutschland und Europa ab Januar 2016 zu dokumentieren

Eu Gipfel-die europäische Asylpolitik

Beitragvon Elviera » 16. Februar 2016, 00:58

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016 ... e-schengen

Offensichtlich laufen da gut versteckt halb verdeckt noch ganz andere Verhandlungen?
Formiert sich hier ein erster konkreter Widerstand gegen die europäisch/deutsche Asylpolitik die mittlerweile ohnehin kaum noch jemand mitzutragen bereit zu sein scheint?

http://www.welt.de/politik/ausland/article152256885/Ein-neuer-Ostblock-arbeitet-am-Anti-Merkel-Plan.html

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3570
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Eu Gipfel-die europäische Asylpolitik

Beitragvon Goldmarie » 17. Februar 2016, 00:17

"... treffen sich jetzt die sogenannten ????-Staaten..."
Ich habe mir das ein halbes Dutzend mal angehört und so laut wie möglich gestellt, aber ich kann das beim besten Willen nicht verstehen.
Wer klärt mich mal auf?

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Eu Gipfel-die europäische Asylpolitik

Beitragvon Elviera » 17. Februar 2016, 01:16

Hallo Maria,
was die Ost -Staaten Europas betrifft das war wohl ein informelles Treffen am Rande des Eu-Gipfels, und das ist auch nur ne Vermutung von mir.
Wie aber sonst sind die sich plötzlich so schön einig geworden?
Das muss man sich ja schon fragen.

Darüber hinaus kann ich auch nur sagen was in den Begleittexten steht. Ggf. könnte man noch in anderen Publikationen nachforschen, aber das wird wohl nix bringen weil wohl alles auch der gleichen Pressestelle/Pressesagentur, und damit mehr oder weniger aus ein und derselben Feder stammt.
Wie üblich lässt die Politik uns auch nicht mehr wissen als wir wissen dürfen, damit wir tun was wir tun sollen.
Das ist praktizierte Demokratie, und nun hoffen wir nur noch das die Rechnung auch dieses mal wieder aufgeht.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3570
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Eu Gipfel-die europäische Asylpolitik

Beitragvon Charon » 17. Februar 2016, 02:06

Tja, und nicht nur der Osten Europas kocht sein eigenes Süppchen, sondern auch Frankreich wendet sich von der Merkel-Politik ab und will keine Flüchtlinge mehr aufnehmen. Damit dürfte die EU sowieso bald Geschichte sein.

Und Mutti scheint weiter stur auf ihrem Kurs zu sein. Selbst das Asylpaket 2 droht schon wieder im (inszenierten ?)Parteiengezänk zerpflückt und damit Makulatur zu werden. Das kommt einem fast schon vor wie ein Schmierentheater.

So krass es klingt: Deutschland steht mit seiner skurrilen Asylpolitik mehr oder weniger alleine in Europa da. Das demokratische Prinzip lautet aber "Mehrzahl siegt, Einzahl fliegt" und nach diesem Prinzip müsste man eigentlich die EU nicht auflösen, sondern Deutschland als einzigen Querulanten im Team aus der EU werfen. Dann "darf" Deutschland 100% der ankommenden Flüchtlinge aufnehmen und im Chaos versinken.

Hat Mutti bereits jeden Kontakt zu solch basalen demokratischen Prinzipien verloren ? Und was ist mit den deutschen Schlafmützen, d.h. dem Volk ? Wachen die doch bald mal auf oder heißt es irgendwann mal "Stellt euch vor es ist Diktatur und keiner merkelts" ?

Und wäre ich Putin, dann würde ich den "Neo-Ostblock" mal ganz genau beäugeln. Putin ist nämlich auch ganz schön nationalistisch, von daher würde er mit seiner Gesinnung ganz gut zum "Neo-Ostblock" passen. Und wenn er gaaaaanz lieb mit Blümchen und Engelszungen redend bei den osteuropäischen Staaten anbändelt, dann wäre wenns optimal läuft vielleicht sowat wie ein "Neo-Warschauer-Pakt" drinne, da man ja nicht vergessen darf, dass der Ami ja bisher die Merkelsche Asylpolitik beklatscht hat.....was den Neo-Ostblock keinesfalls glücklich macht in Sachen pro-amerikanische Haltung. Geschichte wiederholt sich manchmal recht schnell.....

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2324
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Eu Gipfel-die europäische Asylpolitik

Beitragvon Goldmarie » 17. Februar 2016, 14:02

Der Zusammenhang war mir schon klar. Ich hatte nur das Wort akustisch nicht verstanden. Ich habe es jetzt weiter unten im Text gefunden. Es lautet "Visegrad". Was dieses Wort genau bedeutet, bzw. woher es kommt, ist mir allerdings unklar.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Eu Gipfel-die europäische Asylpolitik

Beitragvon Elviera » 18. Februar 2016, 00:54

Hallo Maria,
ist wohl ein Treffen das auch nach einer Stadt benannt wird weils dort stattgefunden hat?
Visegrad ist in Ungarn und die Ungarn waren auch mit die Ersten die ihre Grenze dichtgemacht hat.
Guckst Du mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Visegr%C3%A1d
Offensichtlich haben sie nicht nur einen Maschendrathtzaun gebaut, sondern auch schon längere Zeit Networking betrieben?
Sieht mir ganz danach aus-

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3570
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Eu Gipfel-die europäische Asylpolitik

Beitragvon Goldmarie » 19. Februar 2016, 01:46

Danke für die Info, Elviera! :)

"Nach der Auflösung der Tschechoslowakei im Jahr 1993 bildeten dann deren Nachfolgestaaten Tschechien und Slowakei gemeinsam mit Ungarn und Polen die „Visegrád-Gruppe“ (V4). Das gemeinsam erreichte Ziel der V4-Staaten war die Mitgliedschaft in der EU und der NATO."

Das beantwortet meine Frage.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich


Zurück zu Zur Lage der Nation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron