Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Es geht in diesem Bereich darum die pol. Entwicklung in Deutschland und Europa ab Januar 2016 zu dokumentieren

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon jessica » 19. März 2016, 12:43

ich glaube mal, dass es noch schlimmer wird.
Erdogan bekommt dafür 6 Milliarden Euro, und möchte mit aller Gewalt in die EU.
Die Frage ist ja wohl, wer bisher das meiste Geld in die EU gezahlt hat, Nach meinem Wissen ist das Deutschland. Somit wird es wohl so kommen, dass Deutschland den größten Teil bezahlen wird.
Ich finde auch, und da gebe ich Charon vollkommen Recht, dass es nicht das Letzte sein wird, was Erdogan fordert.
Nach meiner Meinung wurde in der Hinsicht die EU erpresst, zumal man gar nicht richtig weiß, wo die Türkey überhaupt steht.
Benutzeravatar
jessica
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 174
Registriert: 24. März 2012, 12:15
Plz/Ort: 24159 Kiel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Elviera » 20. März 2016, 01:46

Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Charon » 20. März 2016, 01:53

Jaja, die Rolle der Türkei in diesem Spiel bereitet mir auch einige Bauchschmerzen.

Klar ist, dass eigentlich jeder Staatschef versucht, Vorteile für sich herauszuholen. Und er wird umso weniger zimperlich in der Wahl seiner (Macht-)Mittel sein, je totalitärer er regiert. Und unter Erdowahn kommt es Stück für Stück zu einer signifikanten Zunahme der Demokratiedefizite und zu einem Erstarken der religiösen Kräfte im Land.

Eine höchst ungute Mischung also.....vor allem wenn man vergleicht, wie rabiat er gegen die eigene Bevölkerung (Kurden und politische Gegner) vorgeht, während er im Kampf gegen den IS durch besorgniserregende Passivität aufgefallen ist oder sogar Aktionen gegen den IS (z.B.Nachschubblockierung für die Kurden in Kobane, Abschuss des russischen Kampfflugzeugs) unter Angabe wabbelweicher Gründe behindert zu haben scheint.

Bei diesem wenig vertrauenerweckenden Verhalten wird einem schon mulmig wenn man bedenkt, dass Erdowahn ja am Drücker sitzt und theoretisch gezielt auswählen könnte, welche Personen er als "Austausch-Flüchtlinge" legal nach Europa schickt.........er will ja schließlich maximalen Nutzen aus dem Deal ziehen, was die Verwirklichung seiner Ziele anbelangt.

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2322
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Elviera » 20. März 2016, 02:55

Was mir besonders im Magen liegt ist die Visafreiheit.
Viele werden als Touristen einreisen und sich sofort in den Schoss ihrer Grossfamilie, ansässig im nächsten Türkenghetto begeben. Diese Ghettos gibs nicht nur in Deutschland sondern Europaweit. Dort einmal angekommen werden sie bei einem Verwandten arbeiten und nur mit Hundertschaften der Polizei wieder rauszubringen sein.
Was nämlich passiert wenn ein Streifenwagen alleine da reinfährt ist bekannt.

Aber hier ist ein Video was ich Euch keinesfalls vorenthalten möchte. Es passt zwar nicht so ganz hier rein, aber seis drum.
Japan zur Islamisierung Deutschlands:
https://www.youtube.com/watch?v=HrniFJBxdbk


L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Goldmarie » 23. März 2016, 16:32

Sehr interessant... Ja, und ich denke schon, dass das die Japaner recht objektiv betrachten, die haben ja kein Interesse daran, sich auf die eine oder andere Seite zu schlagen.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Elviera » 24. März 2016, 01:58

Hallo Maria,
eben genau das dachte ich auch als ich den Link eingestellt habe. Sie sind weit genug weg von dem Geschehen, derzeit selber nicht bedroht und mit ihrer Kultur so verschieden von uns, genau so wie von der muslimischen Kultur, dass ich dachte die Meinung der Japaner könnte schon recht interessant sein.
Auch das sie weitgehend unvoreingenommen sein würde.


L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon jessica » 24. März 2016, 11:56

Nun ist das vorläufige Programm der AfD bekannt, was Ende April beschlossen werden soll.
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25830

Was das bedeutet, dürftze wohl jedem von uns klar sein.
Benutzeravatar
jessica
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 174
Registriert: 24. März 2012, 12:15
Plz/Ort: 24159 Kiel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon jessica » 24. März 2016, 12:48

Nun weiß ich auch, warum die AfD wissen wollte, in welchen Bundesländern und in welchen Städten Transseyuelle wohnen.
Benutzeravatar
jessica
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 174
Registriert: 24. März 2012, 12:15
Plz/Ort: 24159 Kiel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Elviera » 25. März 2016, 01:29

Hallo Jessica,
genau das ist es ja was wir seit Monaten, fast kann man ja schon sagen seit mehr als einem Jahr fürchten und das ist auch der Grund warum es diesen Bereich hier gibt und der sogar m offenen Bereich steht.
Die Leute sollen mal darüber Nachdenken dass, egal wer sich letztlich durchsetzt, Afd oder Muslime, wir Ts so oder so von der Zukunft nichts Gutes zu erwarten haben.
Das Fatale aber ist dass uns die derzeitige Politik geradezu in diese Situation reintreibt. Politik au Kosten der eigenen Landeskinder, auch wenns ne Minderheit die jedoch so klein nun auch wieder nicht ist? Hier ist doch was faul! Und zwar ganz gewaltig!!!

Auf der einen Seite haben wir da die Flüchlingspolitik die ein ungehemmtes Zuwandern ermöglicht und die Möglichkeiten des Staates nicht nur finanziell sondern auch kulturell an seine Grenzen bringt, und auf der anderen Seite die überaus liberale Genderpolitik.
Da ist z.B. der Gang in die Schulen, durchgeführt von Barbetreibern die von der Stadt Dortmund auch noch belobigt werden und öffentliche Mittel kassieren. Wer und was Lilli Marlene ist da braucht man im Netz gar nicht lange suchen.
Was eigentlich sollen Eltern denken wenn solche Typen auf ihre Kinder losgelassen werden? Was aber passieren würde wenn die mal in eine Schule mit hohen muslimischen Ausländeranteil geraten würden wage ich mir gar nicht auszumalen. Derzeit können sie das ja noch vermeiden, und das tun sie auch wohlwissentlich dass man sie dort mit Knüppeln rausjagen würde. Derzeit gilt noch: Keine Berührungspunkte keine Reibungspunkte, und die vermeintliche Toleranz die aus Staatsraison von oben verordnet worden ist lässt sich immerhin noch zum Schein noch aufrecht erhalten.
Aber wie lange noch bei der Masse an zuwandernden Muslimen?
Und dann sind da noch die vielen Eltern die sich nicht solche geflügelte Worte wie Rassismus und Transphobie, gekoppelt mit der allseits beliebten Diskriminierung ans Knie nageln lassen wollen?
Nun die wählen Afd weil sie diesen Genderwahnsinn nicht mitmachen wollen. Zwar geben sie es nicht zu, aber sie tun es.
Mit den Muslimen ist das ja sowieso nicht zu machen, und vergessen wir auch nicht dass die ziemlich archaisch mit ihren Ansichten sind.
Und wenn beide Seiten irgendwann anfangen sich zu beharken dann wird's übel, wobei zu bedenken ist das wir Ts zwischen den Fronten stehen und den Segen von Klosterkamp so oder so auf den Balg kriegen werden, völlig egal wer letztlich die Oberhand gewinnen wird.
Gute Voraussetzungen dafür in Deutschland zukünftig den Flüchtlings und Asylstatus zu bekommen.
Ach ja-Scheisse, wir sind ja in Deutschland.


Schöne Zukunftsaussichten und die Spinner von diversen Gender-Organisationen machen unbeirrt weiter als ob da gar nix wäre anstatt mal auf den Boden der Tatsachen zu kommen. Die Politik fördert es derzeit ohne Ende, was zur Folge hat dass die Vorstellungen und Lebenskonzepte dieser Leute immer bizarrer werden. Offensichtlich glauben sie wirklich dass es immer so weitergehen würde. Die Politik sollte sich daher endlich mal ein paar grundlegende Fragen stellen was diese Betreuungsprojekte betrifft.
Nämlich z. B. wie lange Bürger so was so noch toleriert.
Die Afd ist im kommen, nicht nur wegen der Zuwanderung.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Levanah » 25. März 2016, 09:22

wie sagt man bei uns? dumm geboren, nix dazugelernt, und davon die hälfte schon wieder vergessen.

:hallo:
levanah
In der Freude ist mehr Sinn als du je brauchst. Eckhart Tolle

Levanah's Schätze und Peinlichkeiten
Benutzeravatar
Levanah
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 634
Registriert: 25. September 2011, 22:38
Plz/Ort: inter Basilea et Augusta Raurica
Länderflagge: Switzerland (ch)

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon jessica » 25. März 2016, 15:15

Mir kommt da ein furchtbarer Gedanke, und ich weiß nicht, ob ich den Schreiben soll, oder kann.
Wie wir alle wissen, möchte die AfD die Schwulen, Lesben und Transsexuelle nicht.
Die Is möchte das auch nicht, und bekämpft dies auch.
Vor einigen Jahren hatten wir ja zuerst in London, dann in Paris und nun auch in Brüssel Bombenanschläge.
Wo das in Brüssel geschah, hat das direkt die AfD für Propagamdazwecke ausgenutzt.
Mir ist es ein Rätsel, wie schnell doch die AfD darauf reagiert hatte, denn es war noch gar richtige über die Presse herumgegangen.
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/po ... ar-BBqMcLR
Ich frage mich nun, woher wusste die AfD so schnell darüber Bescheid?
Wie kann ich übers Internet solche Sachen verbreiten, ohne überhaupt Mitleidsbekundungen zu schreiben.
Irgendwie kommt es mir seltsam vor.
Benutzeravatar
jessica
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 174
Registriert: 24. März 2012, 12:15
Plz/Ort: 24159 Kiel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Levanah » 25. März 2016, 17:06

ich glaube, ich weiss was du in etwa denkst

mir kam heute im verlauf des tages auch der gedanke, dass da vielleicht scheinbare gegensätze unter einer stecke decken könnten. so abwegig ist das nicht.

:hallo:
levanah
In der Freude ist mehr Sinn als du je brauchst. Eckhart Tolle

Levanah's Schätze und Peinlichkeiten
Benutzeravatar
Levanah
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 634
Registriert: 25. September 2011, 22:38
Plz/Ort: inter Basilea et Augusta Raurica
Länderflagge: Switzerland (ch)

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Charon » 26. März 2016, 02:07

Also ich glaube nicht dass so kleine und unbedeutende Minderheiten wie Transen und Schwule dem IS und den Rechten wichtig genug sind, um deswegen Anschläge zu begehen und dabei unter einer Decke zu stecken. Wohl aber halte ich so eine Verbindung nicht für völlig unmöglich, denn wie heißt es doch so schön ? Der Feind meines Feindes ist mein Freund ! Dieser Feind müsste dann aber bedeutender und einflussreicher sein als Homo - und Transsexuelle. Wer könnte dieser Feind theoretisch sein ?

Und mal ehrlich gesagt: So unterschiedlich sind die Forderungen gar nicht, die radikale Muslime einerseits und rechtsextreme oder reaktionäre Kräfte andererseits haben. Im Endeffekt isses wirklich der selbe Kram, nur einmal mit und einmal ohne Gott mit an Bord. Unterschiedliches Etikett, gleicher Inhalt. Jaja, Faschismus hat verschiedene Etiketten und muss ganz sicher nicht zwangsläufig immer von rechts kommen.

Was die Gender-Ideologen anbelangt, so unterschätzen sie m.E. nicht nur die Gefahr, die von rechts kommt. Diese Leute sind meist politisch stramm links und erzfeministisch. Und als linientreue Linke sind sie wohl auch nicht selten Anhänger einer sehr liberalen und naiv-sozialromantischen Migrationspolitik. Und damit unterschätzen sie massivst die Gefahr, die sich in einem Erstarken des Islam in Europa verbirgt.

Die Genderisten scheinen wirklich auf beiden Augen blind zu sein, denn sonst würden sie nicht so weiterhampeln wie bisher, sondern sich klugerweise in diplomatischer Zurückhaltung üben.

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2322
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Elviera » 7. April 2016, 02:15

Offensichtlich hat man nun von Merkels macht hoch die Tür die Tor macht weit Politik endgültig genug?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/16/merkel-gesteht-scheitern-ein-fluechtlinge-werden-nicht-in-eu-verteilt/

Durch diesen Vorstoss aus der Eu stellt man nun ihre Politik offen in Frage und macht klar dass sie ihrerseits nicht die Zeche für die verfehlte Politik zu bezahlen zu gedenken, sondern die gute alte Regel gilt: Wer die Musik bestellt, der muss sie auch bezahlen, und wer die Gäste einläd der muss sie auch bewirten.
Dabei hätte sie eigentlich gewarnt sein müssen denn es hat klare Anzeichen gegeben. Der letzte erst im März als Orban ( Ungarn) die Verhandlungen schlichtweg hat platzen lassen.
So was geschieht wenn man die klaren Anzeichen einfach ignoriert oder meint sich darüber hinwegsetzen zu können,
und das dürfte die Eu wohl endgültig dazu gebracht haben praktisch über Merkels Kopf hinweg zu handeln.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon jessica » 7. April 2016, 13:30

Irgendwie habe ich das kommen sehen, denn was Frau Merkel gemacht hat, war im Grunde genommen ja schon eine Erpressung.
Die Frage ist jetzt nun, wer die Zeche für das bezahlen soll, denn es doch nun mal Geld gekostet.
Das Abkommen mit der Türkey kostet 6 Milliarden Euro.
3x dürft ihr raten, wer das bezahlen wird, denn das wird durch unsere Steuergelder finanziert.
Benutzeravatar
jessica
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 174
Registriert: 24. März 2012, 12:15
Plz/Ort: 24159 Kiel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Elviera » 8. April 2016, 01:53

Und wie war das noch?
Wir nehmen 70 000 Flüchtlinge aus der Türkei und die Türkei ihrerseits revanchiert sich indem sie die 70 000 aus Griechenland zurückführt in die Türkei?
Wo ist der Sinn? Wo brauchen wir die Türkei um 70 000 weitere Zuwanderer aufzunehmen? Wo ist der Vorteil für wen auch immer?
Vielleicht habe ich diese Meldung ja auch völlig falsch verstanden?

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Charon » 8. April 2016, 02:17

Die deutsche Demokratie macht einen Kotau sobald Erdogan den Mund aufmacht und der dubiose Flüchtlingsdeal stößt wohl bei den meisten Deutschen auch auf Misstrauen. Wie sich das auf das Wahlverhalten auswirken dürfte, ist wohl auch klar:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 86023.html

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2322
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon jessica » 8. April 2016, 09:14

„Demokratie“ ist in den meisten demokratischen Ländern formell ein tragendes Verfassungsprinzip, so in Deutschland (Art. 20 Abs. 1 GG), Österreich (Artikel 1 B-VG) und der Schweiz (Präambel der schweizerischen Bundesverfassung). Dies ist auch in vielen Staaten der Fall, deren demokratischer Charakter umstritten ist, wie beispielsweise im vorrevolutionären Libyen durch das Grüne Buch

Die Frage, die ich mir nur stelle, ist, in wie fern wurde dies in Deutschland gehandhabt. Ich glaube mal, dass jedem bewusst war, was ein Abkommen oder auch immer gearteteter Vertrag mit der Türkey bedeuten würde. Ob es nun Merkel war oder ist, die die Eu erpressen wollte, dass Asylanten aufgenommen werden, oder aber es Erdogan ist, der Merkel und die EU erpresst und nun auch bedroht, weil er das noch nicht bekommen hat, was man ihm versprochen hat.
Ich jedenfalls wäre vorsichtiger gerade mit Versprechungen gegenüber der Türkey umgegangen, denn bei denen werden Menschenrechte usw. außer Acht gelassen.
Berichten zufolge beliefert die Türkey die IS mit Waffen und kauft das Öl von denen auf. Was dann noch dazukommt, ist, dass die Türken die Kurden bekämpft, die gegen die IS kämpft.
Das lässt doch nur einen Schluss zu, dass die Türkey die IS unterstützt.
Ich frage mich nur, wieso oder warum man das nicht erkennen will oder kann, wenn man doch das Verhalten von Erdogan aus der jüngsten Vergangenheit kennt.
Benutzeravatar
jessica
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 174
Registriert: 24. März 2012, 12:15
Plz/Ort: 24159 Kiel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit- die Woche der Abrechnung?

Beitragvon Elviera » 15. April 2016, 01:15

Da schau mal einer an. Die Bundesregierung, fast könnte man sagen in einer Nacht und Nebelaktion ausgetüftelt hat hat ein Asylgesetz beschlossen. Allerdings munkelt man auch dass vieles schon seit 4 Wochen existent sein soll. Was sollen solche Heimlichkeiten eigentlich? Ich meine dass es wohl niemanden gibt der so ein Gesetz nicht begrüsst. Na ja ein Stück weit gibt man sich möglicherweise damit als Einwanderungsland zu erkennen was Manchen vielleicht nicht so behagen dürfte. Nur fürchte ich ohen eine solche Regelung wirds nicht gehen, denn so ganz von selbst wird es keine Integration geben.

Auch ergibt sich daraus das Merkel obwohl sie noch kurz nach der der Wahl noch vollmundig rumgetrötet hat, dass sie an ihrer uneingeschränkten Willkommenspolitik trotzdem festhalten würde letztlich doch nur ein Hornberger Schiessen war.

Offensichtlich hat sie die Botschaft der Wahl doch verstanden?

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Beitragvon Elviera » 31. August 2016, 02:05

Und wieder einmal wird eine Rechnung aufgemacht.
In Mecklenburg Vorpommern ist Sonntag Wahl und es ist laut Umfragen im Bereich den Möglichen dass die AFd die CDU überholt.
http://www.focus.de/politik/deutschland/vor-wahl-in-mecklenburg-vorpommern-waere-schlimmste-was-sonntag-passieren-kann-cdu-minister-zittert-vor-starker-afd_id_5877932.html
Schaun wir mal... .

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Beitragvon Charon » 2. September 2016, 01:35

Und man bemerkt, dass der Wahlkampf für 2017 bereits in die Gänge kommt und der CDU der Kittel brennt: http://www.focus.de/politik/videos/flue ... 88646.html

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2322
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Beitragvon Levanah » 4. September 2016, 23:19

Elviera hat geschrieben:In Mecklenburg Vorpommern ist Sonntag Wahl und es ist laut Umfragen im Bereich den Möglichen dass die AFd die CDU überholt.


hat sie ja nun auch gemacht. das kann noch heiter werden, wenn das landesweit so weiterläuft.

:hallo:
levanah
In der Freude ist mehr Sinn als du je brauchst. Eckhart Tolle

Levanah's Schätze und Peinlichkeiten
Benutzeravatar
Levanah
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 634
Registriert: 25. September 2011, 22:38
Plz/Ort: inter Basilea et Augusta Raurica
Länderflagge: Switzerland (ch)

Re: Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Beitragvon Elviera » 5. September 2016, 01:24

Vor wenigen Monaten haben wir uns bei der AFD noch über 12% zuzügl 3% NPD unterhalten.
Nun Mecklenburg Vorpommern hat heute gewählt, und nun unterhalten wir uns um knapp 21% AFD, zuzügl. 3% NPD. (Nach letzter echnung waren es 20,8%)
Und das sind Zahlen die ja keinesewegs überraschend kommen, das ist hier in diesem Strang nachzulesen.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article157951637/Sehen-Sie-hier-das-ehrliche-Wahlergebnis.html

Mag sein das ein solches Ergebnis nicht repräsentativ für alle Bundesländer ist, aber bedenken wir das die AFD in vielen Landtagen der BRD bereits vertreten ist.
Und wenn ich bei solchen Wahlergebnissen an die Bundestagswah denke dann frage ich mich nicht mehr wie die wohl ausgehen könnte.
Ob Mutti nun auch weiterhin völlig erkenntnisresistent an ihrem bisherigen Kurs festhält und auch weiterhin nix merkelt?
Könnte sein das der Wahlkampf unter diesen Umständen recht hitzig werden wird.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Beitragvon Charon » 6. September 2016, 01:31

Hier eine Antwort aus Bayern auf das CDU-Wahldebakel: http://www.focus.de/politik/videos/nach ... 99069.html

Ich sollte Horsti wirklich mal ein Briefchen in schönem bayerischen Dialekt schreiben, in dem ich ihm den Vorschlag unterbreite, er könnte doch anstatt sich dauernd über Mutti aufzuregen sich mal Zeit nehmen, um über meinen bayerischen Separatismus-Vorschlag nachzudenken....... :mrgreen: :P

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2322
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Beitragvon Elviera » 6. September 2016, 01:59

... ich bin die Kanzlerin, ich bin die Parteivorsitzende, und in den Augen der Menschen kann man das nicht trennen. Folglich bin ich dafür verantwortlich.
Zwar scheint es so das siedamit eine gewi8sse Mitschuld einräumt ist aber irgendwie dann doch nicht verantwortlich und betont auch ausdrüchlich dass sie ihre Politik auch weiterhin für richtig hält .
Ich habe bei dieser Aussage mit runtergeklapptem Unterkiefer vor der Glotze gesessen.
Also so ne Dreistigkeit!
Soll ich das mal in undiplomatischen aber allgemein verständlichen Klartext übersetzen?
Schon geraume Zeit frage ich mich wie lange die CSU das noch mitträgt.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Beitragvon Charon » 7. September 2016, 01:26

War gestern auf 180, als ich diese Aussage zum ersten Mal gehört habe, mir fehlten da die Worte . Nicht zu überbieten an Selbstherrlichkeit und Arroganz dem Volk gegenüber ! Soso, wir sind also allesamt einfach nur zu blöde um zu kapieren, dass Muttis Plan alternativlos und unübertrefflich perfekt ist. Und weil wir Muttis überragende Kompetenz und Unfehlbarkeit mit unseren schlichten, kindlichen Gemütern nicht erfassen können, benehmen wir uns wie trotzige kleine Kinder.....wir stampfen zornig mit dem Fuß auf und es wird AfD gewählt, anstatt wie brave Kinder zur Übermutti aufzusehen und selbstverständlich in treuem *Glauben* CDU zu wählen.

Die Frechheit steigert sich noch, wenn wir uns an eine ältere Merkel-Aussage erinnern: Sie sprach vor gar nicht allzulanger Zeit bei Anne Will davon, dass ihre Politik einem "genau durchdachten Plan" folgen würde. Sie hat es bis heute versäumt, das Volk über diesen ominösen "Plan" aufzuklären, stattdessen sollen wir ihr wie blinde Schafe *glauben*, dass dieser Plan gut für uns ist. Frau Merkel, glauben gehört in die Kirche, in der Politik aber wollen wir klipp und klar *wissen*, was das für ein Plan ist ! Warum klären Sie uns nicht auf ? Wenn Sie der Meinung sind, dass wir einfach nur zu dämlich sind, um "den Plan" zu kapieren, dann sind sie an Arroganz nicht mehr zu überbieten ! Oder haben sie etwa Angst vor dem Volk, weil es so richtig Krawall machen könnte, wenn es weiß, was Sache ist, und davon auszugehen ist, dass "der Plan" dem Volk ganz sicher nicht behagen wird ??????

Ist Ihnen denn abhanden gekommen, wer hier der Chef ist ? Der Chef sind nicht Sie, sondern der Chef ist das Volk ! Und es ist numal ne Dreistigkeit, wenn der Untergebene seinem Chef rotzfrech steckt, dass er ihn für dämlich hält und seine Meinung komplett ignoriert. Sowat zieht in jedem ordentlichen Betrieb die fristlose Kündigung nach sich......in ihrem Fall eben die Abwahl ! Und ich als einer der mehreren Millionen Chefs, die Sie haben, sage Ihnen: Sie sind gefeuert, nehmen Sie Ihren Hut !

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2322
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Beitragvon Elviera » 7. September 2016, 02:04

Neben dem wir schaffen das interessiert mich nach wie vor wie wir das schaffen sollen, aber was mich noch mehr interessiert ist "was" wir schaffen sollen.
Wenn der Plan so gut ist, dann würde ich zu gerne wissen was das für ein Plan ist, und was am Ende der Entwicklung stehen wird.
Wie stellt Merkel sich die Deutsche Nation denn vor wenn ihr Plan wie immer der aussehen mag funktioniert hat?

Was also steht am Ende der bisherigen Entwicklung nach Merkels Vorstellung und wie sieht Deutschland in na sagen wir mal 5 Jahren aus??

Ob wir das wirklich nicht verstehen würden?
Oder ist es genau das was sie fürchtet und deshalb lieber schweigt?

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Beitragvon Levanah » 7. September 2016, 08:32

wie sagte herr gauck vor einiger zeit?
nicht die eliten sind das problem......


:hallo:
levanah
In der Freude ist mehr Sinn als du je brauchst. Eckhart Tolle

Levanah's Schätze und Peinlichkeiten
Benutzeravatar
Levanah
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 634
Registriert: 25. September 2011, 22:38
Plz/Ort: inter Basilea et Augusta Raurica
Länderflagge: Switzerland (ch)

Re: Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Beitragvon Charon » 8. September 2016, 01:43

Ich bin da mehr ein Anhänger der Gegenhypothese und sage: Der Fisch stinkt immer vom Kopfe her.

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2322
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Die Woche der Wahrheit-die Woche der Abrechnung? Wahl

Beitragvon Elviera » 12. September 2016, 02:10

Niedersachsen hat ebenfalls gewählt.

was auffällig war dass man dieses Mal mit der Bekanntgabe der Wahlergebnisse doch ein wenig zurückhaltend war.
Sonst sind die ersten Hochrechnungen schon wenige Minuten nach Schliessung der Wahllokale bekanntgegeben worden, und auch so schöne Balken oder Kuchendiagramme die auf einen Blick Auskunft geben sind dieses Mal schwieriger zu finden als sonst.
Statt dessen sieht es vielfach so aus wie hier: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/kommunalwahl_niedersachsen_2016/Weil-AfD-ist-ein-politischer-Faktor-geworden-,kommunalwahl594.html
Man muss schon Papier und Bleistift zu Hilfe nehmen den Mittelwert des Wahlergebnis für das Bundesland Niedersachsen selber errechnen.
Irgendwie komisch.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3569
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu Zur Lage der Nation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast