Der 45. President der USA ist Donald Trump

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 1. Februar 2017, 00:37

Elviera hat geschrieben:So weit ich weiss gibt es auch in Amerika so was wie ein Misstrauemnsvotum um unliebsame Presidenten loswerden zu können, wie genau das aber funktioniert das weiss ich nicht. Mein Tipp lautet jedenfalls dass er nicht all zu lange im Amt bleiben wird, wenn er sich nicht bald der Realpolitik zuwendet.


Wie das mit dem Misstrauensvotum in den USA funktioniert weiß ich auch nicht genau, wohl aber ist mir bekannt, dass es bei untragbarem Verhalten ein Amtsenthebungsverfahren gibt. Und meines Wissens ist es noch gar nicht lange her, da wurde dieses Verfahren angeleiert, bei Bill Clinton muß es gewesen sein denk ich mal. Das ging auch recht flott, obwohl Clintons damaliges Fehlverhalten nicht die globalen Ausmaße hatte wie dies bei Trump der Fall ist. Die Hoffnung, dass Trump bald vom Thron fliegen könnte, ist also durchaus nicht unberechtigt und die Türkei hat ja ne ganz andere Geschichte als die USA, welche die Türkei viel anfälliger macht für ne typische Diktatur. Aber leider würde auch ein (zwangsweises) Abdanken des Trumpeltiers die rechte Denke nicht aus den Köpfen vieler Bürger verscheuchen, denn schließlich wurde er ja trotz all seiner verbalen Entgleisungen gewählt, d.h. da ist schon einiges an extrem rechter Denke da in Amiland.

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon jessica » 3. Februar 2017, 19:40

Ich finde, dass Donald Trump geisteskrank ist.
Was er in den letzten Tagen unterschrieben, und stolz vorgelesen hat, ist doch Wahnsinn, und es deutet alles auf eine Geisteskrankheit hin.
Nach meiner Meinung kann man Trump und Erdogan auf eine Stufe stellen.
Benutzeravatar
jessica
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 174
Registriert: 24. März 2012, 12:15
Plz/Ort: 24159 Kiel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 4. Februar 2017, 01:11

Ob er wirklich geisteskrank im klassischen Sinne ist, das vermag ich nicht zu sagen. Selbst Hitler war wohl nicht geisteskrank und im Gegensatz zu Eichmann nicht mal soziopathisch, denn er konnte wohl eine echte emotionale Bindung zu Tieren aufbauen, was waschechte Soziopathen ja nicht können.

Aber trotzdem sollten die Amis hinnemachen mit einem ev. Amtsenthebungsverfahren, denn Trump hat personaltechnisch bereits zum Rundumschlag ausgeholt, und zwar vor Allem im Bereich der Justiz, wo er alle missliebigen (weil kritischen) Leute rauswirft und durch willfährige Stiefellecker ersetzt. Also wenn das kein Anzeichen für das ist, was er vorhat........

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Elviera » 4. Februar 2017, 01:31

Also mir kommt das alles auch reichlich seltsam vor.
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/welt/netanjahu-hatte-sich-so-auf-trump-gefreut-%e2%80%93-aber-der-l%c3%a4sst-ihn-eiskalt-auflaufen/ar-AAmzUU7?li=BBqg6Q9&ocid=UE07DHP

Könnte es sein das der Wilde in Kurdistan vielleicht sein grosses Vorbild ist?
Die Bürger der USA sollten mal in Richtung Türkei schauen wie so was gemacht wird, und schnell es mit der Demokratie vorbei sein kann.
Man sollte also handeln solange man noch handeln kann.

L. G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon jessica » 4. Februar 2017, 14:28

Genau das ist es ja Elviera.
Trump spielt sich auf als alleiniger Herrscher über ein Weltmacht, was aber sehr gefährlich ist.
Sogar Berichterstatter von Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen bekämpft er, was die Frage aufwirft, wann er die Ersten ins Gefängnis steckt.
Dass ich dann meine, dass er mit Erdowahn sich die Hand reichen kann, liegt doch gar nicht so weit entfernt.
Weiterhin führt sich Trump so auf wie ein Vertreter des Ku-Klux-Klan.
Was ich weiter über Trump denke, erspare ich mir, denn jeder kann sich selbst ein Bild über die ersten Tage von Trump als Präsident machen, bzw. sein Unvermögen.
Trump hätte nach meiner Meinung nie gewählt werden dürfen, was aber auch die Frage aufwirft, wie denn hier die Bundestagswahlen in diesem Jahr ablaufen, denn die AfD ist ja nun mal Verfechter der Politik von Trump.
Benutzeravatar
jessica
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 174
Registriert: 24. März 2012, 12:15
Plz/Ort: 24159 Kiel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Goldmarie » 5. Februar 2017, 00:00

Das Einreiseverbot ist vorläufig aufgehoben:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... tle-urteil

Den Leuten, die ein Visum haben, wurde geraten, möglichst schnell einzureisen, bevor das Urteil möglicherweise revidiert wird.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Elviera » 5. Februar 2017, 01:07

Was übrigens zu erwarten war, denn juristisch ist die Sache höchst fragwürdig und auch dementsprechend umstritten. So viel zur Religionsfreiheit in den Vereinigtern Staaten von Amerika? Das werden viele Amerikaner nicht einfach so hinnehmen.
Wie es aber längerfristig weitergeht steht in den Sternen, denn wie am Beispiel Türkei deulich geworden ist kann man Rechtslagen entsprechend abändern und was die öffentliche Meinung betrifft, das ist eine Frage der ensprechenden Propaganda. Oh- Verzeihung, das gibs ja in einer Demokratie nicht. Nennen wir es also entsprechende Aufklärung des Bürgers.

Also wenn ich Muslim wäre dann würde ich meine Zelte in den USA abbrechen weil keiner weiss wann es womit und auf welche Weise wieder anfängt oder weitergeht.
Das Vertrauen welches Generationen von Auswanderern diesem Einwanderungsland entgegengebracht haben dürfte wenigstens zu einem grossen Teil verspielt sein.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 5. Februar 2017, 01:14

Goldmarie hat geschrieben:Das Einreiseverbot ist vorläufig aufgehoben:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... tle-urteil

Den Leuten, die ein Visum haben, wurde geraten, möglichst schnell einzureisen, bevor das Urteil möglicherweise revidiert wird.

LG
Maria


Allein die Tatsache, dass Trump angesichts dieser Verfügung wohl geschäumt hat vor Wut und Gegenwehr angekündigt hat, zeigt doch, dass er sich von vorn herein als Alleinherrscher gesehen hat, für den Gesetze bzw. Verfassung keine Gültigkeit haben. Und so wie er mit Israel umgegangen ist, so hat er bereits auch Russland ans Schienbein getreten, obwohl er da ja in seinen Wahlkampfversprechen angekündigt hat, das Verhältnis zu Russland verbessern zu wollen. Des weiteren China, Australien und der Iran.....mit jedem Land legt er sich an und glaubt, als Herrscher der Welt ohne Bündnispartner auszukommen. Scheint fast so, als wäre Trump eine Art Zeitraffer-Version des Sultans vom Bosporus, mit Anzeichen eines Cäsarenwahns von Anfang an.

Hier Trumps Wutausbruch..... wie das (T)Rumpelstilzchen, nachdem sein Name erraten wurde: http://www.focus.de/politik/videos/rich ... 97396.html

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 6. Februar 2017, 01:20

Das Trumpelstilzchen ist nun auch in der zweiten Instanz gescheitert, und will nun vors Supreme Court. Dieser Schnellschuss in Sachen Einreiseverbot beweist, dass Trump eigentlich doof wie Brot ist. Ich meine, wenn ich nur ein bisschen Grips im Schädel habe, dann kapiere ich, dass ich zuerst den kompletten personellen Rundumschlag in der Justiz machen muss und erst dann - wenn quasi nur noch eine Schein-Gewaltenteilung vorhanden ist - versuchen kann, ein juristisch bedenkliches Dekret durchzudrücken. Aber auch in Sachen Verstand gleicht Trump wohl Donald Duck, denn der ist auch nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen, weshalb auch immer die drei cleveren Pfadfinderchen eingreifen müssen, sobald Hirnschmalz gefragt ist. Nur hat Trump keine solchen Helferlein, denn die haben wie es bei Pfadfindern halt so üblich ist, gewisse ethische Standards. :lol: :lol:

Ob Trump in seiner geistigen Beschränktheit behirnt, dass wohl ausgerechnet der verhasste IS Trumps Wahlsieg und erst recht das Einreiseverbot bejubelt ? Ist doch herrlich, der Trampel stellt pauschal alle Muslime aus 7 Ländern unter Generalverdacht ! Da isses doch logisch, dass sowat auch beim früher mal harmlosen "Durchschnittsmuslim" Hass auf den Westen erzeugt, der sich schon recht bald gewaltsam entladen könnte. Also so schön wie die IS-Rechnung aufgeht......wäre ich IS-Führer, dann wäre ich ja fast schon in der Laune eine Flasche bleifreien Sekt zu köpfen.

Ach ja, inzwischen laufen sogar schon Wetten wie lange es Trump wohl noch im Sattel hält: http://www.focus.de/politik/ausland/usa ... 84466.html

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Elviera » 6. Februar 2017, 01:59

Also wenn ich mir das ASmtsenthebungserfahren so anschaue denke ich dass er wohl noch einige Zeit im Ant bleiben wird.
Nicht nur dass es Wesen einer Demokratie ist alles haarklein auszupalavern und bis zur Unkenntlichkeit zu zerreden weil immer einige Leute anderer Meinung sind, sondern auch weil Dummheit, schlechte Kinderstube, Grossmäuligkeit, völlige Selbstüberschätzung, mangelnde Empathiefähigkeit eigentlich nur schwerlich als Amtsvergehen („impeachment“) durchgehen können.
Amtsvergehen sind Landesverrat, Bestechung oder aber „andere schwere Verbrechen und Vergehen, aber hier haben wir es nur mit einem trotzigen kleinen Jungen zu tun an dem die Weissheit des Alters vorbeigegangen zu sein scheint.
Sicher könnte man aus dem Verhalten von Trump viel machen, die Politik bietet genug Möglichkeiten es so zu verklausulieren das jedes mit dem Fuss aufstampfen zum Landesverrat wird.
Aber nur wenn man sich einig ist. Solange Trump aber noch von seiner Seilschaft, auch von den Leuten die ihn gewähl haben, gedeckt wird sehe ich da schwarz.
Es wird lange dauern bis genug Leute kapiert habe das es mit der trumpschen Brechstange nicht geht ohne sich nicht noch mehr Feinde zu machen als man ohnehin schon hat und die Demokratie greifen kann um die Geister wieder los zu werden die sie dereinst durch ihre Wahl rief.

Aber schauen wir unsd doch mal die amerikanische Geschichte an, es gibt auch noch andere, viel pragmatischere Lösungen, deren sich vermutlich wohl kein Land auf der Welt, jedenfalls soweit es keine Bananenrepublik war, öfter bedient hat als die USA.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Sophie » 7. Februar 2017, 00:11

Hallo ihrs,

zu dem Thema („Thread“) lief eine Sendung „Hart aber fair“ gerade eben in der ARD. Mag dieses Sendeformat auch umstritten sein, dieses Mal lohnt es sich richtig. Denn neben den üblichen „Experten“, von denen diesmal einige recht vertraut mit US-Rechtssystem, der US-Geschichte und den dortigen innenpolitischen Verhältnissen sind, konzentriert sich diese eher ungewöhnliche Sendung diesmal stark auf Zuschauerfragen. Nun ist das für mich meistens eher ein Grund zum Abschalten, aber diesmal wurden die wirklich wichtigen Fragen frei von der Leber weg an die Runde gestellt, z. B.: „Wie ginge eine Amtsenthebung Trumps?“ und vor allem: „Welche Auswirkungen hat die Einsetzung des Chef-Propagandisten von Breitbart in den Sicherheitsrat?“ und „Wie stehen die Chancen, dass Trump mit dem roten Knopf spielt, wenn er die weltpolitische Lage wegen irgendeiner Kränkung hat eskalieren lassen?“ Zur Beruhigung: Eher unwahrscheinlich, sagt der Psychiater in der Gesprächsrunde. Aber wie auch immer: Wichtige Fragen treffen fundierte Antworten: ein selten gewordenes Schauspiel in den Medien.

Hier der Mediathek-Beitrag: http://www.ardmediathek.de/tv/Hart-aber-fair/Trump-und-wir-Experten-beantworten-Zus/Das-Erste/Video?bcastId=561146&documentId=40512562 .

Und hier die Wiederholungen:

Di.: ARD 2:10 Uhr; WDR 8:35 Uhr; 3Sat 10:15 Uhr
M.: MDR 2:40 Uhr

Bitte aufnehmen wenn möglich! Diese Sendung könnte mal hist. bedeutsam werden; zumindest wenn man sich schon mal auf die kommende Zeit mental vorbereiten will.

Ich will euch nicht vorenthalten, dass es auch `ne Anne-Will-Sendung zu dem Thema gab, aber die fand ich nix sagend – nur Politiker-Geprotze.

Gute Information für euch!

Liebe Grüße!
Benutzeravatar
Sophie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 133
Registriert: 14. November 2010, 02:14
Plz/Ort: Ruhrgebiet
Länderflagge: Germany (de)

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 7. Februar 2017, 00:54

Die Sendung mit Anne Will habe ich gesehen, die war in der Tat relativ nichtssagend, weil jeder rumgedruckst und um den heißen Brei herumgeredet hat. Mal sehen, was "hart aber fair" so bringt.

Tja, das mit dem Amtsenthebungsverfahren könnte tatsächlich ne harte Geburt werden. Aber es gäbe auch noch die "Methode Kennedy", die wäre schnell und absolut irreversibel. Man könnte so einen Anschlag theoretisch diversen Gruppen in die Schuhe schieben, egal ob nun linke Chaoten, IS-Anhänger oder auch verwirrter bzw. psychisch kranker Einzeltäter, da hat man alle Möglichkeiten zur Auswahl. Und höchstwahrscheinlich würden die Ermittlungen im Sande verlaufen und der Täter würde nicht gefunden werden........

Ohne "hart aber fair" gesehen zu haben: Ich gehe auch nicht davon aus, dass Trump mit dem roten Knopf spielt. Er ist zwar recht kurz unter der Mütze, aber er wird wohl kapieren, dass der Gegner (falls auch Atommacht) dann auch diesen Knopf drücken würde. Und so ein Narzisst wie Trump scheißt sich viel zu sehr vorm Sterben ein. Der ist mehr so einer, der sich im Falle einer heutzutage noch unheilbaren Krankheit einfrieren lässt, um dann in der Zukunft, wenn die Krankheit kurierbar ist, wieder aufgetaut zu werden.

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Elviera » 7. Februar 2017, 01:35

Um die Welt zu zerstören gibt es viele andere Möglicjhkeiten, der rote Knopf ist nur eine davon.
Zwar die plumpeste aber selbst ganz kurzfristig am wirkungsvollsten. Ich würde empfehen durch geschicktes Taktieren mit den üblichen dipolomatischen Mitteln die Völker gegeneinander loszuhetzen. Und ich käme dann, wenn die Verzeiflung gross genug ist ,vielleicht sogar irgendwann als rettender Engel.
Das Ziel? Die Weltherrschaft!
Und nein, das ist nicht aus der Luft gegriffen, denn zu Trumps psychischem Zustand gibt es auch noch andere Meinungen.
https://www.welt.de/wissenschaft/article159179701/Donald-Trump-der-Narzisst-aus-dem-Lehrbuch.html
Inwiefern seine bisherigen Methoden dazu geeignet sind, das sei mal dahingestellt. Aber wer weiss den schon was in dem Kopf so wirklich vor sich geht?
Vieles erinnert mich jedenfalls an die Weltherrschaftsphantasien eines Manikers

L.G. Elviera

Edit:
Also irgendwie passt das jetzt.http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/donald-trump-das-grausame-hobby-seiner-s%c3%b6hne/ar-AAmFdd2?li=BBqg6Q9&ocid=UE07DHP
Die Quelle ist nicht unbedingt zitierfähig, aber irgenwie passt das auch: http://www.brigitte.de/aktuell/gesellschaft/donald-trump-ist-unheilbar-psychisch-krank-10896446.html
Von Krankheitsbild würde ich ja nicht gleich reden, aber von Persönlichkeitsmerkmalen:http://www.focus.de/politik/videos/boesartiger-narzissmus-psychotherapeut-ist-ueberzeugt-donald-trump-ist-psychisch-krank_id_6602869.html
Aber macht ihn das geeignerer?
L.G.
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 8. Februar 2017, 01:51

Elviera hat geschrieben: Ich würde empfehen durch geschicktes Taktieren mit den üblichen dipolomatischen Mitteln die Völker gegeneinander loszuhetzen. Und ich käme dann, wenn die Verzeiflung gross genug ist ,vielleicht sogar irgendwann als rettender Engel.
Das Ziel? Die Weltherrschaft!


Jaja, das wäre die schlauere Methode, und sie könnte zumindest theoretisch tatsächlich zur Weltherrschaft führen. Aber Trump bekommt diese Methode wohl nicht gebacken, denn dafür reicht es einfach nicht unter der Mütze bei ihm und seine Fähigkeiten in Sachen Diplomatie gehen gegen null. Denkbar wäre bei ihm höchstens noch die "Methode Blitzkrieg", denn die hat auch der Anstreicher trotz seiner geringen Befähigung gebacken bekommen. Das führt aber zu einer Herrschaft von sehr kurzer Dauer.

Vergleichen wir doch Trump mal mit historischen Persönlichkeiten, die es tatsächlich bis zu einem gewaltigen Imperium geschafft haben : Gaius Julius Cäsar und Alexander der Große.

Wenn man Cäsar liest, dann wird einem sehr schnell klar, dass man es mit einem sehr intelligenten, wenn nicht sogar hochbegabten Menschen zu tun hat, der virtuos auf der Klaviatur der Diplomatie zu spielen vermochte. Aber man nimmt beim Lesen auch eine völlige Gefühllosigkeit war, der Mann hat präzise funktioniert wie eine Maschine und hat ganz sicher keinen emotionalen Ballast mit sich herumgeschleppt. Keine Spur von Trumps unkontrollierten Ausbrüchen, keine Spur von manischem Größenwahn. Ich halte Cäsar für einen hochintelligenten Soziopathen. Und auch Soziopathen werden nur dann zufriedengestellt, wenn sie möglichst viel Macht über andere Menschen ausüben können.

Über Alexander den Großen gibt es auch alte lateinische Quellen, die seine Persönlichkeit beschreiben. Und er wird dort genauso beschrieben, wie ich oben Cäsar beschrieben habe, d.h. die beiden dürften sich recht ähnlich gewesen sein.

Wie man sieht, hat Trump bei Weitem nicht das Format dieser historischen Herrscher. Und so sehr mir normalerweise der Kragen platzt wenn Dummköpfe in führenden Positionen landen, bei Trump bin ich froh über seinen Mangel an geistigen Fähigkeiten und diplomatischer Kompetenz. Er ist schon Brandstifter genug, aber würde sein IQ über Nacht plötzlich gewaltig anwachsen, wäre er noch viel gefährlicher.

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Elviera » 8. Februar 2017, 02:12

Na ja, hochbegabt ist er wohl ganz sicher nicht, aber er hat Berater. Jetzt muss er nur noch lernen auch mal auf Andere zu hören ausser auf sich selbst. ( Bei Narzisten sowieso eher selten)

Allerdings die wichtigsten Grundvorrausetzung wie Cäsar und Alexander hat er. Er ist er narzistisch und soziophatisch.
Hoffen wir nur dass er nicht halb so lernfähig ist wie die Beiden, denn ihre Flexiblität und ihre Fähigkeit sich blitzschnell auf andere Umstände einstellen zu können um entsprechend folgerichtig zu reagieren. Das war auch eine ihrer Stärken

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon jessica » 8. Februar 2017, 12:53

Auch wenn Trump nicht über die Intelligenz verfügt, ist er gerade wegen seiner fehlenden Intelligenz in der Lage, den brühmten Knopf für einen Atomkrieg zu drücken. Und das ist das Gefährliche an Trump. Sollte er wirklich den Knopf drücken, haben wir den letzten Krieg auf Erden.
Benutzeravatar
jessica
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 174
Registriert: 24. März 2012, 12:15
Plz/Ort: 24159 Kiel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Goldmarie » 8. Februar 2017, 19:56

Ein Vergleich mit Napoleon wäre mal ganz interessant.
Hat jemand zufällig Quellen an der Hand? Ich habe jetzt keine Zeit und Lust zu suchen.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Elviera » 8. Februar 2017, 20:41

Hallo Maria, Du bist goldig. :lol: Du brauchst aber nicht zu suchen, das findest Du in jedem Geschichtsbuch. Leider habe auch ich keine Zeit und ebenfalls keine Lust das abzuschreiben.
L. G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 10. Februar 2017, 01:30

Was ich bei Trump auch fürchte: Er hat bereits einige Mitglieder seiner eigenen Mischpoke in wichtigen Positionen untergebracht. Trump war mehrmals verheiratet und hat einen dementsprechend großen Familienclan. Und außer gewissen schnellen und irreversiblen Methoden um unliebsame Präsidenten loszuwerden müffelt in Amerika noch etwas nach Bananenrepublik: Ein gewisse Neigung zur Akzeptanz von Clanherrschaft. Man denke z.B. an Familie Bush, da waren auch Vater und Sohn Präsident. Oder Trumps Gegnerin im Wahlkampf, das war doch die bessere Hälfte des ehemaligen Präsidenten Bill Clinton.

Trump ist jetzt bereits 70 Jahre alt und es ist wahrscheinlich, dass im ungünstigen Falle eines vierjährigen Verbleibens im Amt Amerika instabile Zeiten durchmacht. Das alles wäre aber noch nicht so schlimm, denn wenn der rechte Spuk nach 4 Jahren wieder vorbei wäre (da ist Trump ja bereits Mitte 70 ), könnte man sicher noch nicht mit stabil etablierten totalitären Strukturen rechnen. Aber seine Söhne könnten sofort mit den Hufen scharren und den Vater nahtlos beerben wie das in einem Familienunternehmen halt so üblich ist. Und so wies aussieht, sind die Söhne wohl leider aus dem selben Holz geschnitzt wie der Vater. Wer bringt schon rein aus Jux und Dollerei exotische Tiere um und findet das auch noch geil, wenn nicht ein Soziopath ?

So könnten sich durchaus totalitäre Strukturen verfestigen.......

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Minka » 10. Februar 2017, 01:50

Was ist eigentlich aus dem Kennedy-Clan geworden?
Oder gibt es da noch Familienmitglieder in nennenswerten politischen Positionen?

Minka
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Benutzeravatar
Minka
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 497
Registriert: 16. Oktober 2010, 13:31

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 11. Februar 2017, 02:04

Soweit ich weiß, hat sich die Frau des ermordeten Präsidenten in die Party-Szene gestürzt und hatte nichts mehr mit Politik zu tun. Und auch von anderen Clanmitgliedern hat man politiktechnisch nicht mehr viel gehört, oder weiß jemand da mehr darüber ? Mit dem unnatürlichen Scheiden dieses recht jungen Präsidenten aus dem Amt verschwand auch der Clan von der politischen Bildfläche. Schon seltsam wo doch dieses Attentat *angeblich* von einem durchgeknallten Einzeltäter verübt wurde und somit nicht ernstzunehmend politisch motiviert war ?

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Goldmarie » 11. Februar 2017, 03:47

John F.s Bruder Robert wollte ja auch Präsident werden und wäre es wahrscheinlich auch geworden, wenn man ihn nicht auch umgebracht hätte. Danach wurde gemunkelt, auch der 3. Bruder Ted wolle Präsident werden, aber der hat dann wohl kalte Füße gekriegt und ist Senator geblieben.

LG
Maria
Es soll sich regen, schaffend handeln, / Erst sich gestalten, dann verwandeln; / Nur scheinbar stehts Momente still.
Das Ewige regt sich fort in allen: / Denn alles muß in Nichts zerfallen, / Wenn es im Sein beharren will.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Goldmarie
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 1209
Registriert: 17. Oktober 2010, 02:14
Plz/Ort: 46049 Oberhausen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Elviera » 11. Februar 2017, 15:29

Irgendwie weiss ich das nicht einzuordnen, aber ich glaube hier passt es noch am besten hin.
Aber vielleicht sollte ich einen eigenen Strang dafür aufmachen?

Diesen Zahlen zufolge wünscht sich Europa ein Zuwanderungsstop nach Trumps Muster.
Eigentlich komisch, denn irgendwie frage ich mich schon geraume Zeit was denn noch geschehen muss damit endlich begriffen wird das Merkels Asylpolitik grandios gescheitert ist.
http://www.focus.de/politik/ausland/nach-trumps-vorbild-europaeer-fordern-einreisestopp-fuer-muslime-das-steckt-hinter-den-brisanten-zahlen_id_6627429.html
Wenn man sich diese Umfrageergebnisse so anschaut dann entsteht schon der Eindruck dass man es in der Bevölkerung sehr wohl begriffen hat, und das würde auch den Rechtsdrall in der politischen Landschaft Europas erklären, der sich wundersamer Weise etwa zeitgleich mit der Zuwanderung verstärkte. So etwa 5% NS Sympatisanten haben wir ja immer gehabt, aber wie derzeit mancherorts 15% ? Das hat es noch nie gegeben. Wohl kann ich mich erinnern das die NPD gegen Ende der 60er mal bei 8% lagen, das aber nur ganz kurze Zeit.

Also wenn angesichts dieser Zahlen, so sie denn auch nur halbwegs stimmen, nicht sämtliche Alarmglockern schrillen dann weiss ich auch nicht mehr, offensichtlich aber scheint es konkrete Überlegungen zu geben.
http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlinge-in-deutschland-verschaerfung-der-asylpolitik-de-maiziere-will-2017-haerter-abschieben_id_6300226.html

Hoffen wir nur das dies nicht in die Kathegorie Wahlversprechen fällt.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 12. Februar 2017, 01:27

Das passt schon hier rein. Oder aber in den Wahlkampf-Strang. Schäuble hat ja auch schon auf Wahlkampf-Modus geschaltet und gefordert, dass in DE lebende EU-Ausländer mit Kindern nur noch das Kindergeld in der selben Höhe wie in ihren Herkunftsländern bekommen sollen, sofern ihre Kinder noch im Herkunftsland leben. Den selben Vorschlag hat vor gar nicht langer Zeit der Gabriel von der SPD schonmal gemacht, aber da hat Schäuble sofort den Kopf geschüttelt. Tja, was so ein Wahlkampf alles ausmacht.......

Aber zurück zu Trump: Der will es zur Zeit nicht nur in Sachen Einreise scheppern lassen, sondern der macht auch im Land mit rasanter Geschwindigkeit Nägel mit Köpfen: http://www.focus.de/politik/ausland/nac ... 31897.html

Jetzt betriffts noch die illegal Eingewanderten. Aber ich gehe davon aus, dass es wohl in absehbarer Zeit auch Repressalien gegen Muslime geben wird. Mal ehrlich gesagt: Wenn ich Muslim wäre und in Amiland leben würde, dann würde ich schön langsam die Hühnchen satteln.....und zwar auch dann, wenn ich nen amerikanischen Pass hätte. So ein Pass ist nichts anderes als laminiertes Papier und dass so ne Staatsbürgerschaft schnell weg sein kann, das hat man an den Juden unterm Anstreicher gesehen. Daher wäre es m.E. nicht dumm, wenn amerikanische Muslime langsam über Alternativen zu Amiland nachdenken würden, und zwar bevor die "Washingtoner Rassegesetze" kommen.......

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 15. Februar 2017, 01:31

Und im Gegensatz zur Einwanderungspolitik, wo er ja seine Wahlversprechen umzusetzen gedenkt, macht der Trampel auf anderen Gebieten exakt das Gegenteil: Er tritt Putin voll ans Schienbein, anstatt wie im Wahlkampf versprochen auf Russland zuzugehen und das Verhältnis zu normalisieren: http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 34627.html

Lockerung der Sanktionen gibts natürlich nur bei Rückgabe der Krim plus atomare Abrüstung seitens Russland ? Cäsarenwahn, ich hör dich trapsen.....

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Elviera » 23. Februar 2017, 02:32

Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon jessica » 23. Februar 2017, 09:10

Viel schlimmer ist nun das, was sich Trump nun wieder erlaubt hat.

http://www.msn.com/de-de/nachrichten/ne ... li=BBqg6Q9

Was kommt denn als nächstes, und schwappt diese Denken auch nach Deutschland über, denn ich bin davon überzeugt, dass das nicht das Letzte sein wird, was sich Trump gegen Transsexuelle einfallen lässt.
Benutzeravatar
jessica
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 174
Registriert: 24. März 2012, 12:15
Plz/Ort: 24159 Kiel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Elviera » 23. Februar 2017, 12:34

Hallo Jessica,
eigentlich verwundert mich das gar nicht dass er die Ts mit als Erste angeht, obwohl gesammt gesehen die Ts auch in den USA eine verschwindend geringe Minderheit sind.
Man sollte daher eigentlich meinen dass es Wichtigeres gibt als sogleich nach Amtsantritt die Transen aufs Korn zu nehmen.
Weit gefehlt, denn wir sind ein Ärgernis ohne Gleichen bei diesen Leuten, und das werden wir auch bleiben fürchte ich.
Da nützt uns der ganze Gleichstellungs, Tolleranz aus Staatsaison und Diskiminierungsklumpatsch nix, wir sind nun mal nicht gerade beliebt bei Leuten mit dem allergeringsten Rechtsdrall. Und das sind nicht wenige!
Auch wenn diese Tatsache von der Szene noch so sehr ignoriert wird, solche Gesetze kann man auch wieder abschaffen und rüber zu schwappen braucht das auch nicht mehr, das ist längst hier. bzw. unterschwellig immer vorhanden.
Ich vermute dass auch die AfD nicht lange fackeln wird mit uns und dass sie sobald sie die Möglichkeit haben, in ihrem Sinne natürlich gnadenlos aufräumen werden.
Die Möglichkeiten zur effizienten Lösung dieses/ihres Problem mit Ts haben wir ihnen auch noch selber in die Hand gespielt.
Ungewollt zwar, aber wir haben es getan, weil in der Szene keiner in der Lage ist weiter zu denken als ne dicke fette Sau springen kann.
Sorry aber das ist wirklich so.

L.G. Elviera
Schuft euch durch Strombart über Glenz,
sonat mekelt hartes Lechem ihr.
Benutzeravatar
Elviera
 
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Oktober 2010, 00:14
Geschlecht: weiblich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 24. Februar 2017, 01:36

Rechts ist eben rechts, egal in welchem Land. Und sollte die AfD jemals in eine Position kommen, in der sie was zu kacken hat, dann können wir uns noch glücklich schätzen, wenn die nur das alte TsG (d.h. mit OP-Pflicht) wieder einführen. Sowas wäre m.E. noch ein relativ glimpflicher Ausgang für uns, aber ich befürchte da weit Schlimmeres......siehe AfD-Parteiprogramm.

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

Re: Der 45. President der USA ist Donald Trump

Beitragvon Charon » 27. Februar 2017, 00:59

Ich weiß nicht, vielleicht bin ich da etwas zu paranoid, aber ich habe die Berichterstattung über Trump schon relativ regelmäßig in den großen Zeitungen überflogen. Blätter wie z.B. der Spiegel oder Focus haben ja wirklich nahezu jeden Furz des Trumpelstilzchens in eingens dafür eingerichteten Tickern dokumentiert. Da findet man jede neue Regelung bzw. durchgeführte oder auch nur angestrebte Maßnahme von ihm, i.d.R. auch noch mit nem Video von der dazu passenden Rede bzw. Wutausbruchs. Und von heißen Themen wie den begonnenen Abschiebungen illegaler Einwanderer, da gabs sogar noch Extra-Berichte "von der Front", leider streckenweise auch noch mit Kulleraugen-Propaganda.

Nur von einem Trump-Thema fand man nichts in den großen deutschen Zeitungen, keine verlinkte Rede und auch keine Kritik an Trumps Verhalten, so dass wir auf andere Quellen ausweichen mussten, darunter mangels deutscher Quellen sogar die "Washington Post" im geschlossenen Bereich von uns verlinkt wurde. Und dieses Thema ist eben Trumps Angriff auf die TS. Im Spiegel fand ich da z.B. nur eine kleine Randnotiz in der Klatsch-Spalte, dass die C. Jenner (ehemals US-amerikanischer Zehnkämpfer, wir haben schonmal über sie geschrieben) gegen Trumps TS-Beschluss angehen will. Klatsch statt großer Trump-Teil, ist das nun Zufall oder zeigt sich da bereits, dass man hierzulande kein Fass mehr wegen uns aufmacht ? Vor drei Jahren wäre sowas noch undenkbar gewesen, dass bei nem derart transfeindlichen Beschluss seitens eines westlichen Staatschefs keine fette Kritik in den großen Zeitungen aufgetaucht wäre. Oder habe ich da ev. Berichte übersehen ?

lg,

Charon
"Tatsächlich sind Freiheit und Fähigkeit zum Ungehorsam nicht voneinander zu trennen. Daher kann kein gesellschaftliches,politisches oder religiöses System,das Freiheit proklamiert und Ungehorsam verteufelt,die Wahrheit sprechen."(Erich Fromm)
Benutzeravatar
Charon
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Oktober 2010, 18:32
Plz/Ort: Bayern
Länderflagge: Netherlands (nl)
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu Neues aus der Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron